Die ,,Lea“ hilft gegen die Armut

06.11.15 / 10:48

Die Lage im Land spitzt sich zu: ,,In Kärnten leben rund 100.000 Menschen an der Schwelle zur Armut, 20.000 befinden sich überhaupt in manifester Not. Sie haben nicht das Notwendigste zum Leben“, sagt Caritas-Direktor Josef Marketz. Deshalb hat die Caritas Kärnten gemeinsam mit der Vinzenzgemeinschaft und dem Verein ,,share“ im Eggerheim, der Caritas-Tagesstätte für Wohnungslose, in der Kaufmanngasse 6 in Klagenfurt ,,Lea“ eröffnet. Das ist Kärntens erste Lebensmittel-Ausgabe mit regelmäßigen und fixen Öffnungszeiten, die unbürokratisch, ohne Registrierung und kostenfrei erfolgt.

,,In die Lea darf jeder kommen, vor allem aber Menschen in Not, die es brauchen“, betont Irmgard Groier als Präsidentin der Vinzenzgemeinschaft. Dass das immer mehr Menschen werden, zeigt der Blick in die Statistik der Caritas. So haben die Anträge (2384 Akte und Hilfe für rund 4400 Menschen) im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich zu 2014 um 40 Prozent zugenommen. 340.000 Euro wurden für die Menschen in Not ausgezahlt.

„Wenn jemand zu viele Lebensmittel eingekauft hat, kann man sie gerne in die Lea bringen“, laden Michaela Rauch und Stephan Ragger als Obfrau bzw. Stellvertreter des Vereines ,,share“ die Bevölkerung zur Mithilfe ein. Und Klagenfurts Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler (SPÖ) will als Marktreferent die Fieranten des benachbarten Benediktinermarktes bitten, ,,nicht verkaufte Ware zur Verfügung zu stellen“.

Die Armut in Kärnten hat viele Gesichter.

,,Viele Menschen sind gesundheitlich beeinträchtigt, (langzeit-)arbeitslos oder verfügen nur über ein geringes Einkommen. Das Geld reicht ganz oft nicht bis ans Monatsende“, weiß Christian Eile als Bereichsleiter der Caritas für Menschen in Not. Für sie wird im Rahmen der Inlandshilfe in den Pfarren mit Haussammlungen gesammelt - und in den Kirchen am Elisabethsonntag (15. 11.). An diesem Tag liegen der ,,Kleinen Zeitung“, dem ,,Sonntag“ und der ,,Nedelja“ auch Erlagscheine für freiwillige Spenden bei.

Außerdem findet am 12. November auf dem Heuplatz in Klagenfurt die ,,Aktion Kilo“ der youngCaritas statt, Verena Petzner von der youngCaritas erklärt: „Im Zuge der Aktion sammeln wir lang haltbare Lebensmittel und Hygieneartikel und füllen damit einen – derzeit noch leeren – überdimensional großen Einkaufswagen.“

Lea-Öffnungszeiten
Montag 13:00 - 15:00 Uhr;
Mittwoch und Samstag 16:00 - 18:00 Uhr

Spenden sind jederzeit möglich.
Spendenkonto Kärntner Sparkasse,
IBAN: AT40 2070 6000 0000 5587;
BIC: KSPKAT2KXXX.
oder online.