Ein Geschenk ans Haus Elisabeth

26.11.15 / 16:57

,,Die Krippe ist ein Gemeinschaftswerk unserer Frauen und etwas ganz Besonderes“, erzählt Anita Pinter, die Obfrau der 23 Mitglieder zählenden Trachtengruppe Pustritz. Einige von ihnen haben unter der Federführung der ehemaligen Obfrau Stephanie Jannach mit viel Liebe und Geschick zuletzt in mühevoller Handarbeit die Krippenfiguren aus Maisstroh gefertigt. ,,Viele Nachmittag wurde da schon gebastelt“, sagt Pinter. Das Ergebnis ist eine wunderschöne Krippe mit ebensolchen Figuren, die dem Altenwohn- und Pflegeheim ,,Haus Elisabeth“ in St. Andrä im Lavanttal geschenkt wurde. Pflegedienstleiter Edmond Maus bedankt sich für und freut sich über das Kunsthandwerk, das die Feierlichkeiten rund um Weihnachten im Festsaal verschönen wird. Maus: ,,Wir haben es als Anerkennung für die gute Arbeit, die im Haus geleistet wird, bekommen.“

Die Trachtengruppe Pustritz legt ihr Hauptaugenmerk auf Brauchtums- und Gemeinschaftspflege sowie auf die Wiederbelebung alter Bräuche. Sie wirkt vor allem bei kirchlichen und örtlichen Veranstaltungen mit und engagiert sich im sozial-karitativen Bereich.