Forschergruppe zu Besuch beim Villacher Bürgermeister

08.03.16 / 11:52

Neues ,,Abenteuer“ der Forschergruppe "Kinderglück": Diesmal wurden sie vom Villacher Bürgermeister Günther Albel eingeladen. Im Sitzungssaal des Rathauses begrüßte er die jungen Forscher mit kleinen Geschenken. Die Kinder hatten auch für Albel Geschenke dabei, wie einen Kimono aus Japan. Die Mädchen und Buben – unter ihnen auch Kids aus dem Antoniuskinderheim in Treffen – erhielten Einblicke in den Beruf des Politikers. Interessiert stellte die Forschergruppe viele Fragen rund um den Arbeitsalltag eines Bürgermeisters.

Die Gruppe erhielt die Möglichkeit, in das Ehrenbuch der Stadt Villach Einschau zu halten. Nachdem das Büro des Bürgermeisters genau ,,erforscht“ worden war, ging es für die Kinder in die Telefonzentrale und später in das Standesamt. Zufällig fand kurz zuvor eine Trauung statt. Viele Kinderaugen strahlten, als sie die wunderschöne Braut in ihrem Brautkleid bewunderten. Der Standesbeamte berichtete vom Ablauf einer Trauung und von seinen Berufserfahrungen. Zuletzt durften die Kinder im Geburtenbuch ihren eigenen Geburteneintrag nachlesen.