Fit für Kinderbildung und -betreuung

21.07.16 / 11:09

Qualitätsvolle Bildung ist uns eine Herzensangelegenheit: Bei der Führungskräfteschulung in St. Georgen am Längsee ging es um die Vermittlung von Werten.

 

Den Leiterinnen in den kath. kirchl. Kindertagesstätten, Kindergärten und Horten ist die professionelle und qualitätsvolle Bildung der Kinder eine Herzensangelegenheit. In der Bildung ist die Vermittlung von Werten ein nicht wegzudenkender Part. Um Werte, aber auch um das gesundheitsbewusste Führen von Kinderbildungseinrichtungen ging es auch beim Leiterinnentreff im Juni in St. Georgen am Längsee.

74 Führungskräfte von außerschulischen, katholisch-kirchlichen Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen erfuhren dank eines Impulsreferates von Franz Schils, dem Vorstand des Wirtschaftsethik-Institutes WEISS, viel über Werte und erarbeiteten diese mit Unternehmens-Coach Christine Plazotta in der Praxis. ,,Stimmung, Mitarbeit und Austausch untereinander waren sehr gut“, freut sich Elisabeth Mattitsch als Leiterin des Bereiches Kinder und Jugend in der Caritas Kärnten. Die Erfahrungen und Erkenntnisse aus dieser Schulung nehmen die Leiterinnen für die Jahresanfangstagung mit Caritasdirektor Josef Marketz am 5. September und den anschließenden Aktionstag mit, bei dem sie mit den eigenen Teams Werte erarbeiten werden, die dann gelebt werden.

Fit2Work-Betreuerin Cornelia Malojer präsentierte die Ergebnisse einer Befragung, bei der es um Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz geht. Mattitsch: ,,Wir liegen in den meisten Bereichen besser als im Österreich-Durchschnitt im Vergleich zu Referenzunternehmen . Das ist sehr erfreulich, wir werden aber an weiteren Verbesserungen arbeiten.“