Ihre Stimme zählt: für ,,Talitha“ voten

21.07.16 / 11:19

Foto: Mira Zenz

Unsere Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution in Kärnten ist für den Bank Austria-Sozialpreis 2016 nominiert. Bitte unterstützen Sie das Internet-Voting!

,,Die Zahl der Frauen aus Osteuropa, die in Kärnten in die Prostitution gezwungen wurden, hat mit der Öffnung mehrerer Großbordelle im Land schlagartig zugenommen“, sagt Schwester Silke Mallmann, unsere Fachreferentin von ,,Talitha“, der Beratungsstelle für Opfer von Menschenhandel und Zwangsprostitution in Kärnten. ,,Talitha“ ist für den diesjährigen Bank Austria-Sozialpreis in Kärnten nominiert. Mallmann erhofft sich davon die gesellschaftliche Aufmerksamkeit für diese Thematik und die Enttabuisierung derselben. Wer das Projekt unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, für Talitha abzustimmen. Das Internet-Voting ist ab sofort bis 4. September möglich. Nehmen Sie bitte möglichst zahlreich daran teil und schicken Sie den folgenden Link an Freunde und Verwandte, damit die Chance auf den Sieg steigt.

Voten Sie hier mit!


Bei ,,Talitha“ erhalten Frauen und Mädchen – meist aus Osteuropa – psychosoziale Beratung, Therapie und Begleitung. Davor geht es darum, von Menschenhandel oder Zwangsprostitution betroffene Frauen zu identifizieren, ihnen mit Krisenunterbringung und Versorgung den Zugang zu den Menschenrechten sowie die Einhaltung derselben zu sichern. Außerdem werden sie bei einer Anzeige und einem Prozess sowie bei der Arbeitsplatz- und Wohnungssuche unterstützt. Mallmann: ,,Wir bieten auch Sprachkurse und gegebenenfalls Hilfe bei der Wiedereingliederung im Herkunftsland an.“ Ziel der Interventionen von ,,Talitha“ sei es auch, betroffene Frauen zu stärken, den Kreislauf von Abhängigkeit und Ausbeutung zu durchbrechen und die Integration in die Gesellschaft zu erreichen.

Im Rahmen des Bank Austria-Sozialpreises 2016 werden Sozialprojekte aus allen Bundesländern ausgezeichnet. Vorstandsvorsitzendem Robert Zadrazil ist soziale Verantwortung ein großes Anliegen: ,,Wir unterstützen soziales Engagement in ganz Österreich, indem wir außergewöhnliche Sozialprojekte vor den Vorhang holen.“