Alpaka, Meerschweinchen & Co zu Besuch im ,,Haus Theresia“

01.12.16 / 16:27

Das braune, friedlich-ruhige Alpaka stolzierte im Foyer unseres Hauses Theresia in Feldkirchen langsam auf und ab, derweil es sich Hasen, ein Lämmchen und Meerschweinchen im Schoß unserer Bewohnerinnen und Bewohner gemütlich machten und sich streicheln sowie füttern ließen. Jutta Oberscheider war mit ihrem mobilen Streichelzoo nämlich am 11. November erstmals in unserem Altenwohn- und Pflegeheim zu Gast und brachte mit ihren Tieren die Augen der BewohnerInnen zum Leuchten. Oberscheider wird im Rahmen der Tiertherapie einmal im Monat das Haus Theresia besuchen.

Diplom-Gesundheitskrankenschwester Daniela Aranda Sanchez-Rasinger weiß: ,,Tiere sind wertfrei und nehmen Menschen an, wie sie sind. Besonders isolierte, zurückhaltende BewohnerInnen bauen sehr schnell und unkompliziert den Kontakt zum Tier auf. Die Streicheleinheiten bei Meerschweinchen & Co fördern diese kognitiv und emotional. Sie führen zu einem besseren Allgemeinbefinden.“

Der Streichelzoo stieß aber auch bei jenen fünf Burschen der 4. Klasse der Reformpädagogischen Neuen Mittelschule Feldkirchen auf Begeisterung, die an diesem Vormittag im Zuge des ,,Boys Day“ mit ihrer Klassenlehrerin Margit Mühlbacher in unser Haus gekommen waren. Bei diesem österreichweiten Aktionstag klärten Pflegedienstleiterin Marion Dörre und die angehende diplomierte Krankenpflegerin Victoria Pohn die Jugendlichen über Ausbildungsmöglichkeiten, Verdienst und Arbeitszeiten im Pflegeberuf auf. Mehr noch. Es kam auch zu einem Generationenaustausch, erkundigten sich doch die Jungen über das Leben der Alten im ,,Haus Theresia“. ,,Die jungen Burschen zeigten sich sehr interessiert. Es war ein gelungener Vormittag, der von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen wurde“, freut sich die administrative Leiterin Barbara Wohlgemuth.