Vanillekipferln backen mit TV-Star

14.12.16 / 08:20

Vom Keksebacken mit Millionenshow-Moderator Armin Assinger bis zum Besuch der VSV-Spieler in der Villacher Eishalle, vom lehrreichen Ausflug in die Tourismusschule in Villach bis zum erkenntnisreichen Gang durch das Steinhaus von Günther Domenig in Steindorf am Ossiacher See:   Die ,,Forschergruppe Kinderglück“ hat in den vergangenen Wochen viel erlebt!  

Sie schnuppern in die diversen Berufswelten und haben dabei jede Menge Spaß: die Buben und Mädchen der ,,Forschergruppe Kinderglück“. Ihr gehören auch Kinder des Hauses Antonius in Treffen an. Gegründet wurde die Gruppe vor vier Jahren von Birgit Prasser-Martinz. Seither kann sie Menschen aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Vereinen und weiteren Vertretern des öffentlichen Lebens dazu begeistern, Kindern ihre kostbare Zeit zu schenken. Allein in den letzten Wochen gab es vier spannende Aktivitäten. Aber alles der Reihe nach.

Die Küche des Hauses Antonius in Treffen verwandelte sich am 2. Dezember in eine Weihnachtsbäckerei mit prominenten Bäckern: Denn Millionenshow-Moderator Armin Assinger, Gourmetköchin Tici Kaspar und ORF-Redakteurin Barbara Liebminger-Karl waren in die sozialpädagogische Einrichtung des Bonifatiusvereines der Diözese Gurk gekommen, um mit den Buben und Mädchen der ,,Forschergruppe Kinderglück“ und Kindern des Hauses Antonius Kekse zu backen.

Die waren mit großer Begeisterung bei der Sache und formten mit der prominenten Hilfe Vanillekipferln, Engelsaugen, Cookies & Co. Danach erfüllte Armin Assinger geduldig und mit Schmäh den Kindern deren Wünsche nach Autogrammen und Fotos. Als kleines Dankeschön erhielt er ein von ihnen gestaltetes Plakat sowie eine Kerze.

Am Sonntag darauf fieberten in der Villacher Eishalle die jungen ForscherInnen mit den Spielern des VSV mit, die ihre Partie gegen Graz zu bestreiten hatten. Danach durften die Kinder sogar in die Kabine der VSVler!

Am 15. November waren sie in der Kärntner Tourismusschule, der Direktor Gerfried Pirker vorsteht, in Villach-Warmbad zu Gast. Die Schüler des Jahrganges 2 CT2 servierten den jungen ForscherInnen zur Begrüßung einen alkoholfreien Cocktail, der ihnen sichtlich geschmeckt hat. Danach wurden die Tische für ein fünfgängiges Menü eingedeckt. Dabei wurde klar, dass es gar nicht so einfach ist, bei dem vielen Besteck die Übersicht zu behalten. Doch schließlich gelang die Übung. Und: Alle haben die Tische liebevoll gestaltet und dekoriert. Die Forschergruppe erhielt an diesem Tag Einblick in den Weinkeller und die Küche. Bevor es wieder nach Hause ging, wurden die Kinder noch von den SchülerInnen mit selbstgemachten Schokofrüchten verwöhnt.

Bereits am 25. Oktober besuchten die kleinen Forscher das Steinhaus von Architekten Günther Domenig in Steindorf am Ossiacher See. Die ,,Kindergruppe Forscherglück“ wurde von Architektin Christine Aldrian herzlich in Empfang genommen und durch das Haus geführt. Die räumlichen Gestaltungen aus den Materialien Stein, Stahl und Holz sind bemerkenswert. Über viele Stufen ging es hinauf und hinunter. Ein Highlight war eine kleine Glasfläche im Boden, durch welche man bis in den Keller blicken konnte. Neben der außergewöhnlichen Architektur waren auch die Erzählungen über das Leben des Künstlers, der vor vier Jahren verstorben ist, sehr interessant.

  • Keksebacken mit Millionenshow-Moderator Armin Assinger

    Keksebacken mit Millionenshow-Moderator Armin Assinger

  • Keksebacken mit Millionenshow-Moderator Armin Assinger

    Keksebacken mit Millionenshow-Moderator Armin Assinger

  • Lehrreicher Ausflug in die Tourismusschule in Villach

    Lehrreicher Ausflug in die Tourismusschule in Villach

  • Besuch im Steinhaus von Günther Domenig in Steindorf am Ossiacher See

    Besuch im Steinhaus von Günther Domenig in Steindorf am Ossiacher See