Wo ein Kraut gegen die Einsamkeit wächst

17.03.17 / 21:47

Die Caritas Kärnten errichtet mit und für Menschen, die unter Einsamkeit oder an psychischen Problemen leiden, einen Garten in Klagenfurt. Pflanzen und Menschen sollen dank der gemeinschaftlichen Arbeit aufblühen. Bei der Realisierung hoffen wir auf die Unterstützung von SpenderInnen.

Er ist weit mehr als nur eine schöne Vision: Bereits Ende März fällt auf dem Areal der Beratungsstelle der Caritas in der Hubertusstraße in Klagenfurt der Startschuss für den so genannten ,,grown care“-Garten. In der ersten Projektstufe entsteht ein 700 Quadratmeter großer Garten samt Acker, der von Menschen, die unter Einsamkeit oder an psychischen Problemen leiden, angelegt wird. Angeleitet werden sie dabei von dem erfahrenen Landwirt und Sozialpädagogen Alexander Neils.


Wolfhart Baumann erklärt als Leiter des Bereiches ,,Menschen in Krisen“ bei der Caritas Kärnten die Überlegung, die dem Projekt zugrunde liegt: ,,Immer mehr Menschen sind einsam, hoffnungslos und haben keine Perspektive. Viele leiden unter materieller und sozialer Armut. Das ist oft der Beginn einer psychischen Erkrankung.“ Da traditionelle psychotherapeutische Verfahren manchmal zu kurz greifen, habe man beschlossen, diesen Garten mit Beerensträuchern, Kräuterschlangen und Hecken sowie einen Acker mit Feldfrüchten zu errichten. Bei der Arbeit übernehmen die TeilnehmerInnen je nach ihren Möglichkeiten Verantwortung für das Projekt, lernen viel über ihre Stärken und Kreativität, erfahren soziale Wärme und lernen auch, mit Erfolgen wie Misserfolgen umzugehen. Baumann: ,,Die TeilnehmerInnen werden ermutigt, eigene Ideen in das Projekt einzubringen, sodass nicht nur der Garten, sondern auch der Zusammenhalt der Gruppe wächst. Jeder übernimmt Verantwortung und erlebt auch das Gefühl, sich auf die anderen verlassen zu können.“ Angedacht sind auch Jahreszeitenfeste und kulturelle Aktivitäten, wie das gemeinsame Musizieren. 


Bei der Umsetzung – es sind mehrere Baustufen geplant – hofft die Caritas auf die Unterstützung von SpenderInnen. Benötigt werden Arbeitsmaterialien, Saatgut und Pflanzen. Sachspenden sind ebenso herzlich willkommen wie finanzielle Mittel, damit der Garten wachsen und gedeihen kann und mit ihm seine ,,GärtnerInnen“ aufblühen können. 

 

Sie möchten helfen?

Für Sachspenden (von der Schaufel über Beerensträucher bis hin zur Motorsäge) wenden Sie sich bitte vorab an die Caritas Lebensberatung.

Geldspenden erbitten wir auf unser Konto bei der Kärntner Sparkasse
IBAN: AT40 2070 6000 0000 5587
BIC: KSPKAT2KXXX
Verwendungszweck: Lebensberatung Gartenprojekt

Online spenden