Ein Strauß an Erinnerungen zum 99. Geburtstag

27.04.17 / 08:38

Kleines, aber feines Fest für die bekannte Feldkirchnerin Hertha Rieder in unserem ,,Haus Theresia“.

Dass Hertha Rieder etwas zu feiern hat, sah man schon von Weitem an ihrem mit bunten Luftballons dekorierten Rollator: Die Feldkirchnerin, die seit zwei Jahren in unserem Altenwohn- und Pflegeheim ,,Haus Theresia“ wohnt, wurde am Sonntag, 23. April 2017, 99 Jahre alt. Keine Frage, dass dieser hohe Geburtstag gebührend gefeiert wurde – mit einer Sachertorte, wie es sich für eine Frau, die Süßes liebt, gehört und einem Geburtstagsständchen von BewohnerInnen und Pflegepersonal.

Hertha Rieder, die noch jeden Tag die Zeitung liest und für ihr Alter in einem bemerkenswerten guten Gesundheitszustand ist, war bis zu ihrer Pensionierung bei der Post beschäftigt. Zuletzt hat sie die Filiale in Moosburg geführt. Mit dem Himmelberger Pfarrer Reinhold Berger (87), der vor seiner Berufung zum Priester als Fermeldetechniker ein Kollege war, verbindet die Jubilarin eine lange Freundschaft. Bei einer feierlichen Messe am Freitag stellte sich Pfarrer Berger quasi mit einem Strauß an Erinnerungen ein. Er erzählte in rührenden Worten von vergangenen Begebenheiten, wünschte der Jubilarin Gottes reichen Segen und noch viele Jahre an Gesundheit.

Auch Bürgermeister Martin Treffner und Gemeinderätin Brigitte Bock, eine gute Bekannte Rieders, stellten sich als Gratulanten ein.