"Jazzen" für die Werkstatt Benedikt

22.05.17 / 15:53

Foto: JANNACH

Die Treibacher Industrie AG unterstützt unsere Tageswerkstatt in Althofen seit ihrem Bestehen. Jetzt fand eine außergewöhnliche Jazz-Matinee statt, deren Reinerlös an das Kunst-ARTelier der Werkstatt geht.

So klingt Begeisterung: ,,Das Konzert war einzigartig und mitreißend. Danke“, schrieb eine Besucherin auf Facebook und eine andere schwärmte: ,,So beginnt ein genialer Sonntagmorgen.“ Dieses Lob gilt Susanna Sawoff, die mit ihrem Drummer Jörg Haberl und ihrem Kontrabassisten Christian Wendt zu den Jazz-Größen Österreichs zählt, und am 21. Mai 2017 die BesucherInnen in der Werkskantine der Treibacher Industrie AG (TIAG) in Treibach in eine jazzige, wohlig soulige Stimmung versetzte. Die Jazz-Matinee fand im Rahmen des TIAG-Projektes ,,Kunst im Werk“ statt. Und: Gejazzt wurde für unsere Werkstatt Benedikt in Althofen. Ausgestellt waren ,,Collagen des Lebens“, also Werke von KlientInnen, die gemeinsam mit der Kärntner Multimedia-Künstlerin Barbara Ambrusch-Rapp entstanden sind.

Die Werkstatt Benedikt bietet 27 Männern und Frauen mit Beeinträchtigungen einen strukturierten Tagesablauf und einen Arbeitsplatz, der ihren individuellen Begabungen und Interessen entspricht. Die Treibacher Industrie AG, eine der größten Industriebetriebe Kärntens, unterstützt unsere Tageswerkstätte seit ihrem Bestehen 2009. Mehr noch: Die TIAG verbindet mit der Werkstatt eine enge Kooperation. ,,Menschen mit Beeinträchtigungen einen strukturierten Tagesablauf sowie Betreuung auf hohem Niveau zu bieten, bringt einige Herausforderungen mit sich. Wir freuen uns, der Werkstatt sowohl finanzielle als auch ideelle Unterstützung zukommen lassen zu können. – Einerseits als Pate des Kunst-ARTeliers und andererseits durch die Möglichkeit für einige Betreute, kleinere Arbeiten für unser Unternehmen auszuführen und ihnen so Erfahrungen im Arbeitsalltag zu bieten,“ sagt TIAG-Vorstandsmitglied Alexander Bouvier. Durch diese Mischung entstehe eine für beide Seiten sehr positive Zusammenarbeit, die auch in Zukunft weitergeführt werde.

Darüber freuen sich Werkstatt-Leiterin Ilse Hainig und Erna Petek als Bereichsleiterin von Menschen mit Behinderung – Caritas.Team Lebensgestaltung. Petek: ,,Wir rechnen es der Treibacher Industrie AG hoch an, dass sie sich regional sozial engagiert.“ Auch Hainig ist dankbar für die gute Zusammenarbeit. Denn die KlientInnen würden davon profitieren. Hainig: ,,Einige sind auch in der Kommunikation beeinträchtigt. Die Arbeit in unserem ARTelier bietet ihnen die Möglichkeit, sich künstlerisch, etwa via Farben, auszudrücken. Der Workshop mit der Künstlerin war etwas ganz Besonderes in ihrem Tagesablauf.“

Der Gesamterlös der ersten ,,Kunst im Werk-Jazz-Matinee“ wird zur Instandhaltung des Kunst-ARTeliers und zur Anschaffung von Arbeitsmaterialien verwendet.

  • © JANNACH

  • © JANNACH

  • © JANNACH