"Mit unserer Schwester feiern"

22.05.17 / 16:53

Foto: Wajand

Beim Diakoniefest in Klagenfurt hielt Caritasdirektor Josef Marketz als katholischer Pfarrer die Festpredigt.

Es war ein wunderbares Fest der Begegnung, das die Diakonie de la Tour im Klosterpark Harbach in Klagenfurt am Sonntag (21. Mai 2017) feierte. Die Kinder der ,,Lernraum-Montessorischule“ gestalteten den Festgottesdienst mit. Erstmals in der Geschichte des Festes wurde die Predigt von einem katholischen Pfarrer, Caritasdirektor Josef Marketz, gehalten. ,,Wir freuen uns, dass gerade im Jubiläumsjahr 500 Jahre Reformation der Caritasdirektor mit uns auf diese Weise feiert“, so Diakonie-Rektor Hubert Stotter.

Marketz äußerte sich im Wissen, dass die Predigt in der evangelischen Kirche einen besonders hohen Stellenwert genieße, dankbar für die Gelegenheit zu predigen. Er bezeichnete die Caritas und die Diakonie als ,,Schwesternorganisationen, die einander schätzen, achten und sich gegenseitig auch aushelfen“. Auch wenn man wie Schwestern manchmal in Konkurrenz gerate, trübe das in keiner Weise ,,unser vertrautes Verhältnis“. Das gelte auch für die Beziehung zwischen den Schwesternkirchen in Kärnten. ,,Das ist keine Selbstverständlichkeit. Dahinter steht schon christliche Verantwortung und auch glaubwürdige Liebe“, so Marketz.

Nach dem Gottesdienst gab es kulinarische Köstlichkeiten, die die ,,Küche:Waiern“ der Diakonie kredenzte, und ein gemütliches Beisammensein von Menschen aus Nah und Fern. Die Werkstätten für Menschen mit Behinderung boten einen Basar. Die Kinder unterhielten sich mit Clown Giggo, Ponys und einem Streichelzoo prächtig. Für Musik sorgte die ,,Lego-Band“ aus der Diakonie in Waiern.

  • © Wajand

  • © Wajand

  • © Wajand

  • © Wajand

  • © Wajand