,,Ein Fußballfest der Inklusion“

12.07.17 / 19:58

Die KlientInnen unserer Friesacher Werkstatt Veronika erreichten beim Löwencup in Spittal an der Drau den hervorragenden dritten Platz.

Sie kamen, kickten und belegten den stolzen dritten Platz: Die FußballerInnen des ,,Caritas.Team Lebensgestaltung“ der Werkstatt Veronika in Friesach traten zum ersten Mal beim Löwencup im Spittaler Stadion an. Dabei handelt es sich um ein Kleinfeldfußballturnier, das der Verein ,,Special Olympics-Herzschlag Kärnten“ in Kooperation mit dem SV Spittal zum zweiten Mal ausrichtete, um Menschen mit Behinderung sportlich zu fördern.

Unsere Kicker haben seit dem Frühjahr mit André Petrovici vom Caritas-Wohnhaus Hildegard intensiv trainiert. ,,André gebührt besonderer Dank! Überhaupt war es super, wie motiviert und mit wie viel Teamgeist unsere KlientInnen gekickt haben“, freut sich Romy Strmcnik als Leiterin der Werkstatt Veronika über das gute Abschneiden.

Acht Mannschaften – darunter auch die U12 und U13 des SV Spittal – traten diesmal gegeneinander an. Will heißen, dass sich Menschen ohne Behinderung mit Menschen mit Behinderung auf dem grünen Rasen ,,matchten“. ,,Es war ein Fußballfest der Inklusion, bei dem beide Seiten voneinander lernen konnten“, meint Strmcnik und bedankt sich bei der Stadtapotheke Friesach und bei der Firma Stoffband.at für die Dressen, die diese gemeinsam mit der Caritas Kärnten gesponsert haben.

Den Wanderpokal gewann der BSV Waiern (Diakonie de la Tour), und den zweiten Platz belegte das Team IZ Wölfe A (IntegrationsZentrum Rettet-das Kind Seebach).