Große Hilfe für Sturmopfer

06.03.18 / 09:42

Foto: Florian Mori

Posojilnica Bank und Slowenischer Wirtschaftsverband übergeben Caritas Kärnten 7000 Euro, um Projekte und Menschen in Südkärnten zu unterstützen, die von Föhnsturm „Yves“ besonders schwer getroffen worden sind.

Föhnsturm „Yves“ zog Ende des vergangenen Jahres übers Land und richtete im Dezember verheerende Schäden im Südkärntner Raum an. Die Posojilnica Bank und der Slowenische Wirtschaftsverband SGZ reagierten daraufhin sofort. Um den Unwetteropfern zu helfen, die von der Naturkatastrophe besonders schwer getroffen wurden, setzten sie eine Spendenaktion in Gang. Stolze 14.000 Euro kamen innerhalb von zwei Monaten zusammen. „Mit dieser Spendenaktion leben wir unseren Genossenschaftsgedanken, Menschen in Not zu helfen“, sagt Posojilnica-Geschäftsleiter Lorenz Kumer. Und SGZ-Vizepräsident Felix Wieser meint: „Wir setzen uns seit mittlerweile 30 Jahren für unsere Mitglieder ein. Uns liegt der Südkärntner Raum sehr am Herzen.“

Dieser Tage wurden bei einer Wirtschaftsveranstaltung in Eberndorf Schecks in der Höhe von je 7.000 Euro von Wieser und Kumer an Caritasdirektor Josef Marketz und Gerhard Koller als Vertreter des Roten Kreuzes übergeben. Damit ist der Auftrag verbunden, das Geld in jenen Gebieten zum Einsatz zu bringen, die am stärksten betroffen waren. Wieser, Kumer, Marketz und Koller danken – beeindruckt von der Hilfsbereitschaft der Bevölkerung – allen Spenderinnen und Spendern. Marketz verspricht „wirkungsvolle und effiziente Hilfe“.