Vom Schriftsteller von Weltrang bis zur Familie Purzel im Wald

22.03.18 / 13:24

Wie aufschlussreich, spannend und/oder lustig das Vorlesen sein kann, erlebten die vielen Besucherinnen und Besucher von 19 Caritas-Einrichtungen in Kärnten am Österreichischen Vorlesetag. Vier Lesungen haben wir besucht.

Lesen und vorlesen sind Grundpfeiler der Bildung und auch eine wichtige Kulturtechnik. Sie sollen aufgrund von Internet, Twitter, Facebook & Co nicht aus unserem Alltag verschwinden. Deshalb war es der Caritas wichtig, am Österreichischen Vorlesetag teilzunehmen: In Kärnten war am 15. März 2018 in insgesamt 19 Einrichtungen (in Altenwohn- und Pflegeheimen, Kindergärten, im Hort) das Lesen Trumpf.

In unserem magdas LOKAL in Klagenfurt erzählte Herwig Oberlerchner mithilfe von Bildern aus dem von schweren Schicksalsschlägen, tiefer Depression und psychonahmen Erleben gezeichneten Leben des österreichischen Schriftstellers Thomas Bernhard. Der Leiter der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Klagenfurt las aus seinem jüngsten Buch „Thomas Bernhard 1931-1989 – eine Psychographie“ vor. Viele der rund 60 Besucherinnen und Besucher lernten auf diese Weise Bernhard neu kennen und erfuhren, dass er trotz Traumata Weltliteratur geschaffen hat. Unter den ZuhörerInnen war auch unsere Menschen in Krisen-Bereichsleiterin Ursula Luschnig, die eingangs der Veranstaltung um freiwillige Spenden für unsere TelefonSeelsorge bat – knapp 400 Euro kamen am Ende in den Hut. Herzlichen Dank dafür!

Im Pfarrkindergarten St. Theresia in Klagenfurt las Maria Joham Geschichten aus ihrem Buch „Die Abenteuer der Familie Purzel und andere Waldgeschichten“ vor. Zu guter Letzt wurden die Kinder zu GestalterInnen ihrer eigenen Geschichte und bedankten sich mit einem Lied bei Joham für die tolle Aktion.

Das Lerncafé Klagenfurt-Siebenhügel hatte zwei freiwillige Vorlesepatinnen zu Gast, die aus dem interaktiven Buch „Hilfe, ich schrumpfe!“ vorlasen. Die Kinder wurden selbst zu MitgestalterInnen der Geschichte und konnten entscheiden, wie sie weitergeht. Die mitgebrachten Utensilien veranschaulichten die Geschichte und hielten die Spannung aufrecht. Da soll nochmal jemand sagen, dass lesen langweilig wäre.

Auch im Altenwohn- und Pflegeheim Haus Martha in Klagenfurt war die Stimmung bestens, denn Ingrid Kuchinka bot ein sehr abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm an.

  • Herwig Oberlerchner im magdas LOKAL

  • Herwig Oberlerchner mit Ursula Luschnig im magdas LOKAL

  • Pfarrkindergarten St. Theresia in Klagenfurt

  • Pfarrkindergarten St. Theresia in Klagenfurt

  • Lerncafé Klagenfurt-Siebenhügel

  • Lerncafé Klagenfurt-Siebenhügel

  • Lerncafé Villach

  • Lerncafé Villach

  • Altenwohn- und Pflegeheim Haus Martha

  • Altenwohn- und Pflegeheim Haus Martha