Der eiserne Wille verbindet

27.04.18 / 16:22

Im Kampf gegen den Hunger hat die Caritas bekanntlich einen langen Atem: Jetzt geht mit Michael Possegger sogar ein Caritas-Mitarbeiter beim IRONMAN Austria-Kärnten in Klagenfurt an den Start.

3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen obendrauf. Das sind die Herausforderungen, die die „eisernen“ Männer und Frauen beim 20. IRONMAN Austria-Kärnten in Klagenfurt am 01. Juli 2018 zu meistern haben. Michael Possegger ist einer von ihnen. Bereits dreimal hat er schon bei einem IRONMAN – IM Austria, IM Zürich, IM Kalmar (Schweden) – gefinished, das vierte Mal steht jetzt unter dem Caritas-Stern: „Es wird mir Glück bringen, für die gute Sache an den Start zu gehen“, sagt der Pflegedienstleiter aus dem Caritas-„Haus Klara“ in Maria Elend voll Zuversicht. „Für die Caritas zu starten, motiviert mich total!“

Der 40-jährige dreifache Familienvater wird von oben bis unten im frisch bedruckten Caritas-Outfit sporteln und macht so gleich sichtbar, worum es geht: „Es gibt Regionen, in denen Kinder hungrig schlafen gehen müssen. Das darf nicht sein! Das will keiner!"

Startplatz-Versteigerung auf Ebay

Der Veranstalter dieses spannenden Wettkampfes hat den allerletzten verfügbaren Startplatz der Caritas Kärnten zur Verfügung gestellt. Hiermit sind alle Sportbegeisterten, die noch gerne teilnehmen möchten, aber noch kein „Startticket“ haben, eingeladen, es bis12. Mai 2018 via Ebay – zugunsten der Hungerhilfe – zu ersteigern.

Zur Versteigerung

Die Caritas Kärnten hofft, dass Posseggers Vorbild möglichst viele MitstreiterInnen und ZuseherInnen ansteckt und zum Spenden motiviert. Den „Eisernen“ der Caritas indes beflügeln „das Wissen und die Bestätigung, dass der Mensch eine große Ressource besitzt, Aufgaben zu meistern, die anfangs unlösbar scheinen“. Das gilt sowohl beim Kampf gegen den Hunger als auch beim IRONMAN.


Anfeuern ist ausdrücklich erwünscht! Und Spenden sind äußerst willkommen: