So bunt wie Elmar, der Elefant

03.07.18 / 15:42

Der Pfarrkindergarten Litzelhofen in Spittal an der Drau feierte sein 90-Jahr-Jubiläum mit einem lustigen und bunten Fest, an dessen Beginn ein Gottesdienst stand.

Stadtpfarrer Ernst Windbichler gestaltete mit den Kindern den Festgottesdienst zum 90-Jahr-Jubiläum, das der Pfarrkindergarten Litzelhofen im Herzen von Spittal an der Drau am 24. Juni 2018 mit vielen Gästen gefeiert hat. Rund um den Altar war eine Schar großer und kleinerer Kinder mit heller und dunklerer Hautfarbe gestanden. Sie sang das „Vater unser“ aus vollen Kehlen. Leiterin Barbara Misun hatte zuvor erklärt, was die Mädchen und Buben verbindet und was für sie Basis einer guten Herzensbildung ist: „In den zwei, drei, oft sogar vier Kindergartenjahren lernen wir mit- und voneinander, setzen uns füreinander ein und wachsen so zu einer festen Gemeinschaft zusammen.“

Die Bilderbuchfigur „Elmar, der bunte Elefant“ diente als Botschafter für das Fest, weil: „Der spiegelt unseren Kindergarten gut. Elmar ist bunt, lebendig, ja, ich wage zu sagen, ein bisschen anders“ – wie eben der kirchliche Kindergarten. Für den ist es „von Seiten der öffentlichen Hand finanziell nämlich oft schwierig“, sodass Misun interessierten Eltern sagt: „Das, was wir an neuen Möbeln und anderen materiellen Dingen nicht bieten können, machen wir durch eine liebevolle, wertschätzende und den Bedürfnissen der Kinder entsprechende Arbeit mit viel Kreativität und Ideenreichtum wett.“

170 Kinder in den 1960er-Jahren

Erstmals erwähnt wird eine Kinderbetreuung in der handgeschriebenen Chronik der Pfarre Spittal an der Drau im Jahr 1928. 1930 wurde das Wirtschaftsgebäude in der Litzelhofenstraße zu einem Kindergarten und Jugendheim umgebaut, 1938 erfolgte(n) Enteignung und Sperre des Kindergartens durch die NSDAP, im September 1945 die Wiedereröffnung – 100 Kinder wurden damals von zwei Kreuzschwestern und vier Helferinnen betreut. 1963 erfuhr der Kindergarten eine Erweiterung, ein Jahr später ging der Neubau in Betrieb. Der Kindergarten hat zu dieser Zeit 170 Kindern Platz geboten.

Weitsicht der Pfarre und anspruchsvolle Arbeit der Mitarbeiterinnen

Heute werden im Pfarrkindergarten Litzelhofen 95 Buben und Mädchen nach christlichen Werten von vier Kindergartenpädagoginnen und vier Kleinkinderzieherinnen liebevoll betreut. Die Caritas Kärnten begleitet die Pfarre im verwaltungstechnischen Sinn sowie mit dienst- und arbeitsrechtlichem Knowhow und den Kindergarten selbst in pädagogischen Belangen. Elisabeth Mattitsch als zuständige Bereichsleiterin betont die Weitsicht der Pfarre, der es „vor 90 Jahren schon wichtig war, einen Kindergarten zu betreiben“. Dabei werde der Kindergarten als Bildungsinstitution erst in den letzten Jahren gesellschaftlich diskutiert. Mattitsch dankte den Mitarbeiterinnen für ihre „vielmals unterschätzte anspruchsvolle Arbeit“ und nahm mit Stadtpfarrer Windbichler fünf Ehrungen vor.

Ehrung in Silber:
Barbara Makoru-Goja; Monika Obernosterer.

Ehrung in Gold:
Barbara Misun; Daniela Pahr, Bettina Grutschnig.

Gaude für Jung und Alt

Die Kinder, die den Jubiläumsgottesdienst in ihren bunten T-Shirts mit ihrem fröhlichen Lied „Schön wird das Fest, schön für dich und mich“ eröffnet hatten, sollten recht behalten. Denn danach ging es mit dem alljährlichen Pfarrfest und einem „Tag der offenen Tür“ im Kindergarten weiter. Während die Kleinen in einer Leseoase, in der Kreativecke, beim Schminken und auf einem Geschicklichkeitsparcours Großes erlebten, fuhren die Jugendlichen auf den Kletterturm, die Wahl des Torschützenkönigs und die Modellautos von Pfarrgemeinderat Eugen Morokutti voll ab. Groß und Klein gefiel die Tombola. Das Pfarrfestteam sorgte auf der Festwiese beim Kindergarten für die Bewirtung der Gäste. Für musikalische Unterhaltung sorgten die Stadtkapelle Spittal/Drau und „Wallner und Wallner“. Unter den Festgästen waren Landesrätin Sara Schaar, Bürgermeister Gerhard Pirih, die Stadträte Franz Eder und Christian Klammer sowie Pfarrgemeinderatsobfrau Irmgard Linder.