Ein Sommerfest der Vielfalt / Pisana poletna fešta

16.08.18 / 14:24

Zahlreich waren die Gäste, die mit dem Team und den KlientInnen der Caritas Werkstatt Florian das Sommerfest gefeiert haben. Vielfältig war das Programm, das die unterschiedlichen Aktivitäten des Hauses widergespiegelt hat. Das attraktive Angebot der Caritas Einrichtung ist mittlerweile weitum bekannt und wird gerne angenommen. 

Lachende Gesichter prägten das Sommerfest, am 10. August, der Werkstatt Florian in Globasnitz. Mit Stolz konnte man auf ein arbeitsreiches Jahr verweisen, das zahlreiche Aktivitäten beinhaltet: es gab Workshops und Ausflüge, man besuchte den Bleiburger Wiesenmarkt, lernte slowenisch, fuhr mit dem Schiff von Klagenfurt nach Velden, besuchte die Helnwein Ausstellung im Werner Berg Museum in Bleiburg, bereicherte mit dem Haus-Chor „Floriani“ die Familienmesse in Klagenfurt, verrichtete zahlreiche Auftragsarbeiten unter anderem für Special Olympics und für den Ball der Kroaten in Wien …

 

Geglückte Work-Life-Balance

Für Caritasdirektor Josef Marketz war die Teilnahme am Sommerfest ein Heimspiel, ist er doch selbst in der Gemeinde Globasnitz aufgewachsen. Hier steht auch sein Elternhaus. Er hob würdigend die Arbeit von Simona Roblek (Leitung) und ihrem Team hervor. „Die KlientInnen werden hier nicht aufbewahrt, sondern sie arbeiten hier, sie werden gebraucht und können sich und ihre Talente aktiv einbringen. Sie schaffen die Work-Life-Balance oft besser als wir.“ Bürgermeister Bernard Sadovnik in seinen Grußworten: „Ich möchte an dieser Stelle ein wertschätzendes Dankeschön an die Caritas aussprechen! Danke auch für das beharrliche Durchhaltevermögen, als es an diesem Standort noch nicht jene Anzahl an Arbeitsplätzen gab, wie heute. In einer Zeit, in der immer mehr das ICH im Vordergrund steht, ist es wichtig, ein solidarisches WIR zu leben.“ Im Rahmen des Sommerfestes wurde auch eine reichhaltige Ausstellung von Produkten gezeigt, die auf eine geschickte Fingerfertigkeit der KlientInnen verweist. Die BewohnerInnen haben auch ihr künstlerisches Können gezeigt. Der Haus-Chor „Floriani“ ist aufgetreten und eine besondere Tanzeinlage der KlientInnen wurde von den Gästen mit anhaltendem Applaus bedacht.   

 

Staatenübergreifend und zweisprachig

Die Werkstatt Florian (slowenisch delavnica Florijan)  - benannt nach Florian von Lorch, der im alpinen Raum sowohl in Österreich wie auch in Slowenien in zahlreichen Ortschaften verehrt wird –, ist eine nach § 11 des Kärntner Chancengleichheitsgesetzes errichtete Werkstatt für kognitivbehinderte Erwachsene (in Kärnten auch Beschäftigungswerkstatt oder Beschäftigungstherapie genannt). Florian wurde als erste staatenübergreifende und zweisprachige Behindertenwerkstatt in Europa konzipiert und in Globasnitz errichtet. Die Behindertenpädagogin Simona Roblek leitet die Werkstatt seit Beginn. Die Eröffnung fand im Mai 2012 statt.

Simona Roblek (Leitung) und das Team der Werkstatt Florian konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßen darunter Caritasdirektor Josef Marketz, der Bürgermeister von Globasnitz Bernard Sadovnik, der Bürgermeister von Eisenkappel Franz Josef Smrtnik, Erna Petek, Bereichsleitung Menschen mit Behinderung. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Live-Band „Heartworker“ und Oliver Schmautzer auf der Harmonika.

 

Pisana poletna fešta

Številni so bili gostje, ki so skupno s timom in klienti/klientkami Caritas delavnice Florijan praznovali poletno fešto. Pisan je bil spored, ki je dal upogled v raznolike aktivnosti hiše. Atraktivna ponudba Caritas ustanove je medtem daleč naokoli znana in se je ljudje radi poslužujejo.

Nasmejani obrazi so zaznamovali poletno fešto, 10. avgusta, delavnice Florijan v Globasnici. S ponosom so odgovorni lahko poročali o minulem delovnem letu s številnimi aktivnostmi: izvajali so delavnice in izlete, obiskali Pliberški jormak, se učili slovensko, se peljali z ladjo od Celovca do Vrbe, obiskali razstavo umetnika Helnweina v muzeju Wernerja Berga v Pliberku, sooblikovali s hišnim zborom „Floriani“ družinski sejem v Celovcu, izvajali številna dela po naročilu  med drugim za Special Olympics in za ples Hrvatov na Dunaju …

 

Posrečena Work-Life-Balance

Za ravnatelja Caritas Jožeta Marketza je bila prisotnost na poletni fešti kot igra na domačih tleh, saj je sam doraščal v občini Globasnica. Tu je tudi hiša njegovih staršev. Zahvalil se je Simoni Roblek (vodstvo) in njenemu timu. „Klienti in klientke se v tej hiši ne hranijo kot neko blago, ampak tukaj delajo, vedo, da se jih potrebuje in svoje talente aktivno vnašajo. Work-Life-Balance jim uspe bolje kot nam.“ Župan Bernard Sadovnik v svojem nagovoru: „Na tem mestu želim spoštljivo reči hvala Caritas! Hvala tudi za vztrajnost v časih, ko v tej ustanovi še ni bilo na razpolago toliko delovnih mest kot danes. V času, v katerem je v ospredju vedno bolj JAZ, je pomembno, živeti solidaren MI.“ V okviru poletne fešte je bila tudi obširna razstava izdelkov, ki izpričajo posebne sposobnosti klientov in klientk. Stanovalci in stanovalke so pokazali tudi svoje umetniške spretnosti. Hišni zbor „Floriani“ je nastopal in za posebni plesni vložek klientov in klientk so se gostje zahvalili s posebno dolgim aplavzom.

 

Čezmejno in dvojezično

Delavnica Florijan ima svoje ime po Florijanu iz Lorcha, ki se ga časti v številnih vaseh v alpskem svetu tako v Avstriji kot tudi v Sloveniji. Gre za delavnico za odrasle s posebnimi kognitivnimi potrebami (na Koroškem obstajata tudi pojma zaposlitvena delavnica in zaposlitvena terapija), ustanovljena po § 11 Kärntner Chancengleichheitsgesetz (koroški zakon za enake možnosti). Ustanova Florijan v Globasnici je bila zasnovana kot prva čezmejna in dvojezična delavnica za ljudi s posebnimi potrebami v Evropi. Pedagoginja za ljudi s posebnimi potrebami Simona Roblek vodi delavnico od začetka. Odprta je bila maja 2012.

Simona Roblek (vodstvo) in tim delavnice Florijan so pozdravili številne častne goste med njimi ravnatelj Caritas Jože Marketz, župan občine Globasnica Bernard Sadovnik, župan občine Železna Kapla Franc Jožef Smrtnik, Erna Petek, vodja oddelka za ljudi s posebnimi potrebami. Za glasbeni okvir je skrbela skupina „Heartworker“, ki je nastopala v živo in Oliver Schmautzer na harmoniki.

  • Ein Sommerfest der Vielfalt / Pisana poletna fešta

    Ein Sommerfest der Vielfalt / Pisana poletna fešta

  • Hier geht es zum Sommerfest / Po tej poti pridite na poletno fešto

    Hier geht es zum Sommerfest / Po tej poti pridite na poletno fešto

  • Getanzt wurde mit vollem Einsatz / Plesali so z vso vnemo

    Getanzt wurde mit vollem Einsatz / Plesali so z vso vnemo

  • Verdiente Pause für die Helfer / Zasluženi odmor za pomagače

    Verdiente Pause für die Helfer / Zasluženi odmor za pomagače