Die Caritas sagt DANKE: großartige Spendenbereitschaft der Kärntner Bevölkerung für die Hungerhilfe

06.09.18 / 07:16

Das österreichweite Ziel, 150.000 Kinder vor dem Hunger zu bewahren, wurde erreicht. Über 207.000 Euro wurden allein in Kärnten für die Hungerhilfe in den ärmsten Ländern der Welt gespendet. Die Hilfe kommt an.

Diesen Sommer hat die Caritas Österreich gegen den Hunger mobilgemacht. Ihr ist es gelungen, 150.000 Kinder vor dem Hunger zu bewahren. Das ist zu einem Gutteil auch den Kärntner Spenderinnen und Spendern zu verdanken. Denn über 207.000 Euro kamen allein heuer in Kärnten im Zuge der Hungerkampagne für die Hungerhilfe in den ärmsten Ländern der Welt herein.
Caritasdirektor Josef Marketz freut sich über die „große Solidarität der Kärntner Bevölkerung mit der hungernden Bevölkerung“ und bedankt sich „bei allen ganz herzlich, die die Caritas schon jetzt mit Spenden unterstützt haben und das auch künftig tun werden“.

Das geschieht mit Ihrer Spende

Aktuell unterstützt die Caritas Kärnten in Nairobi (Kenia) rund 1.200 SchülerInnen mit warmen Mahlzeiten, in Marsabit (Nord-Kenia) 120 Familien mit 600 Schafen und Ziegen und in Nord-Uganda südsudanesische Flüchtlinge und die einheimische Bevölkerung mit Hilfspaketen. Außerdem werden in Loyoro 574 Frauen mit Garten- und Ausbildungsprojekten gefördert.

Marketz: „Ihre Hilfe kommt an! Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin.“

Spenden werden weiterhin dringend erbeten: