Treffen mit zwei Präsidenten

07.01.19 / 13:30

Der Bundespräsident feierte mit Menschen mit Behinderungen ein vorweihnachtliches Fest in der Wiener Hofburg. Mittendrin und begeistert waren Bewohner Hans Ruß sowie Standortleiter Thomas Körbler von unserem „Haus Markus“ in Althofen und gleich noch ein Präsident – Michael Landau von unserer Caritas.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen lud Menschen mit Behinderung aus ganz Österreich zu „einem Abend, an dem wir gemeinsam die Solidarität, die Hilfsbereitschaft und Unterstützung, das Entgegengehen und das Miteinander feiern“. Als die Türen zum prachtvollen Zeremoniensaal der Wiener Hofburg für die Gäste der vorweihnachtlichen Feier am 14. Dezember 2018 aufgingen, ein Osttiroler Chor schöne Weisen anstimmte und die Schauspieler Nicole Beutler und Joseph Lorenz Weihnachtsgeschichten sowie Gedichte rezitierten, waren Hans Ruß, Bewohner unseres „Haus Markus“ in Treibach-Althofen, und Standortleiter Thomas Körbler sichtlich angetan.

Aufmerksame/r Zuhörer/in

Das ist kein Wunder. Denn sie begegneten persönlich Menschen aus Politik, Kirche und Gesellschaft, die „wir bisher nur aus dem Fernsehen kannten“, so Körbler. Zuvor konnten die Festgäste die historischen Räumlichkeiten der Hofburg besichtigen. Nach der Feierstunde gingen der Bundespräsident und seine Gattin Doris Schmidauer von Tisch zu Tisch: „Sie haben sich für jeden Gast viel Zeit genommen und ihm aufmerksam zugehört“, erzählt Körbler. Bewohner Ruß und er sind auch mit Caritas-Präsident Michael Landau ins Gespräch gekommen, der sich über das Treffen mit Vertretern der Caritas Kärnten sehr gefreut hat.

Erinnerungsfoto mit Bundespräsidenten

Körbler und Ruß werden diese besondere Weihnachtsfeier nicht so schnell vergessen. Was von dem Abend neben der schönen Erinnerung noch bleibt? Liebe Fotos mit Van der Bellen und Landau und die Erkenntnis von Thomas Körbler: "Die Teilhabe aller Menschen an der Gesellschaft ist möglich. Es müssen nur alle wollen.“

  • © Carina Karlovits und Peter Lechner/HBF

  • © Carina Karlovits und Peter Lechner/HBF

  • © Carina Karlovits und Peter Lechner/HBF