Miteinander in Aktion treten

18.03.19 / 08:05

An der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt findet am 22. März 2019 ein Fachforum für alle Engagierten in der Arbeit mit geflüchteten Menschen statt. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind bis 18. März erbeten.

Migration ist Teil unseres Lebens, war es in der Vergangenheit und wird es in unserer globalisierten Welt auch in Zukunft bleiben. „Instrumentarien, um mit diesem Thema umzugehen, sind Information, Aufklärung und die Schaffung von Begegnungsräumen“, sagt Birgit Wurzer als Vorsitzende des Ausschusses „Kirchen für Integration und Menschenrechte“. Sie organisiert mit Team ein Fachforum für alle Engagierten in der Arbeit mit geflüchteten Menschen, das am Freitag, 22. März 2019, von 15 bis 20 Uhr im Stiftungssaal der Alpen-Adria-Universität in Klagenfurt stattfindet.

Information, Vernetzung, Aktion

„Wir wollen uns einerseits bei allen freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihren wertvollen Beitrag für die Gesellschaft bedanken und sie andererseits zu Information und Austausch einladen. Unser Wunsch ist es, miteinander ins Gespräch zu kommen und Interessierte für öffentliche Aktionen zu gewinnen“, so Wurzer.

Bei diesem Informations- und Vernetzungstreffen wird es Impulsreferate von Walther Lichem – Menschenrechtsexperte und Botschafter i. R. –, Elisabeth Steiner – Leiterin des Integrationsprojektes Gasthaus Bärenwirt – und o. Univ.-Prof. i. R. Klaus Ottomeyer – Psychologe, Traumatologe und Soziologe – geben. Außerdem erwarten die Besucherinnen und Besucher Workshops mit Fachleuten zu den Themen Mindestsicherung, Rechtsberatung, Gelungene Integration in Kärnten sowie Kultur und öffentliche Aktionen. Der Eintritt ist frei.

Das Fachforum wird vom „Kärntner Forum für Integration und Menschenrechte“ veranstaltet, dem Katholische und Evangelische Kirche, Caritas und Diakonie, Katholische und Evangelische Hochschulgemeinde, Kloster Wernberg und Katholisches Bildungswerk angehören.

Anmeldungen zu dieser Veranstaltung bitte bis Montag, 18. 3. 2019, an: forumintegration@gmx.at. Nähere Infos: 0676/8772 52 38. Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.