Wenn Gutes tun Spaß macht

29.03.19 / 12:54

Die youngCaritas, die Jugendplattform der Caritas Kärnten, ermutigt Kinder wie Jugendliche zum sozialen Engagement. Sie lädt diese mit ihren LehrerInnen zum Mitmachen beim LaufWunder 2019 und SPAR Coffee to help-Tag ein. Am besten gleich anmelden!

Sie sind mutig, frech, voller Tatendrang und haben viel Spaß beim Gutes tun: die Mädchen, Buben und Jugendlichen, die sich über die youngCaritas für benachteiligte Menschen engagieren. Eva Daisenberger als zuständige Abteilungsleiterin bei der Caritas weiß: „Die jungen Menschen haben ganz viel Meinung und Gefühl für Gerechtigkeit oder Ungerechtigkeit in unserer Welt. Sie wollen nicht wegsehen, wenn es anderen schlecht geht, zeigen Zivilcourage und gestalten nach ihren Möglichkeiten unsere Gesellschaft mit.“ Und wie sie das tun! 6230 Kinder und Jugendliche hat die youngCaritas allein im Vorjahr mit ihren 203 Workshops und vielfältigen Aktionen in ganz Kärnten erreicht.

Kaffeeausschenken und Laufen für Menschen in Not

Die Jungen reden nicht nur über die Armut und ihre Ursachen, sondern tun auch etwas dagegen. Am 26. April 2019 etwa schenken sie beim großen SPAR Coffee to help-Tag wieder vor jedem SPAR, EUROSPAR und INTERSPAR in Kärnten und Osttirol freiwillig Kaffee aus und sammeln Spenden, um so Menschen in Not in Kärnten zu helfen. Für diese Aktion werden noch Jugendliche gesucht. Und am 22. und 23. Mai schnüren Hunderte SchülerInnen und Schüler in Klagenfurt und Villach erneut ihre Laufschuhe, um beim LaufWunder für jeden „abgespulten“ Kilometer Geld von PatInnen zu bekommen, mit dem sie ein Hilfsprojekt ihrer Wahl unterstützen. Beide Veranstaltungen leben von der Teilnahme von Schulen. Viele LehrerInnen machen ihre SchülerInnen „fit“ für diese sozialen Aktionen. Die youngCaritas hofft, auch heuer auf ihre Unterstützung zählen zu dürfen.

„Ich mach´ was!“

„Das LaufWunder ist nicht nur ein Charity-Lauf, bei dem junge Menschen zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Not laufen. Diese Aktion setzt auch wie der SPAR Coffee to help-Tag ein Zeichen für Toleranz wie Solidarität und sensibilisiert die TeilnehmerInnen für soziale Themen“, sagt Verena Christina Petzner. Sie lädt unter dem Motto „Ich mach´ was!“ für beide Veranstaltungen begeisterte Kinder und Jugendliche zum Mitmachen ein. Wem es Freude bereitet, sich zu engagieren, der melde sich bei Verena Christina Petzner. Das gilt auch für alle LehrerInnen, die gerne mit ihren SchülerInnen teilnehmen wollen: v.petzner@caritas-kaernten.at oder 0664/806 488 126. Seit 2007 und somit seit Bestehen des LaufWunders haben die Kinder und Jugendlichen unglaubliche 157.000 Euro „erlaufen“ und bei der SPAR-Charity-Aktion in den ersten fünf Jahren die sensationelle Summe von rund 126.000 Euro gesammelt.

Junge für Junge

Die 31-jährige Klagenfurterin Petzner gibt gemeinsam mit Sandra Disho (29) der youngCaritas ein Gesicht. Die jungen Frauen organisieren neben Exkursionen zum Beispiel in die Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“ die unterschiedlichsten Aktionen – von „72 Stunden ohne Kompromiss“ bis zur „Aktion Kilo gegen Armt“ – und unterstützen die Kinder und Jugendlichen bei der Durchführung. Petzner: „Egal, ob wir gemeinsam Lebensmittel für obdachlose Menschen sammeln oder ob die Jugendlichen alte Menschen in unseren Heimen zum Kartenspielen und plaudern besuchen: Es ist schön zu sehen, mit welchem Spaß sie bei der Sache sind!“

youngCaritas macht Bildungsarbeit

Nicht selten erfolgt der Erstkontakt über altersgerechte und kostenfreie Workshops, die die youngCaritas zu sozialen und sozialpolitischen Brennpunktthemen für Schulen, Jugendzentren und Firmgruppen veranstaltet. Da reden dann die MitarbeiterInnen aus den Caritas-Fachbereichen mit den jungen Menschen über Armut, Hunger und Flucht, über Sucht und Prävention, Sterben und Trauer oder „Vielfalt statt Einfalt“. Sie binden sie auch aktiv ins Geschehen ein.

Funke der Begeisterung

„Oft wird bei den Workshops der Funke der Begeisterung gezündet und Jugendliche melden sich danach, um in unseren Einrichtungen freiwillig mitzuarbeiten, das Freiwillige Soziale Jahr zu absolvieren oder den Zivildienst bei uns zu machen“, freut sich Sandra Disho. „Wir begleiten sie selbstverständlich auch dabei!“ Disho und Petzner sprechen mit den Burschen und Mädchen gerne über ihre Interessen und Möglichkeiten: „Lasst uns gemeinsam die Zukunft gestalten!“

Nähere Informationen über die vielfältigen Aktivitäten und Angebote der youngCaritas gibt es in einem Projektkatalog, den man bei der youngCaritas bestellen kann.