„Guter Grundwasserspiegel der Nächstenliebe“

10.04.19 / 10:52

Foto: Helmuth Weichselbraun/Kleine Zeitung

Caritas Präsident Michael Landau besuchte die Caritas Kärnten und dankte ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Professionalität und Mitmenschlichkeit.

Michael Landau, „Seismograph“ der menschlichen Not in Österreich, spürte im Live-Interview mit Radio Kärnten am Montag, dem 8. April 2019, die Grundfeste für eine zukunftstaugliche Gesellschaft auf: „Es ist ganz entscheidend, zusammenzustehen und auf die Schwächsten der Gesellschaft nicht zu vergessen“, sagte der Caritas Präsident. Nachsatz: „Ich glaube, es gibt einen guten Grundwasserspiegel der Nächstenliebe und Solidarität in Kärnten.“

Kleine Rundreise durch die Caritas

Tags zuvor, am Caritas-Sonntag, an dem in den katholischen Kirchen des Landes für die Angebote der Caritas im südlichsten Bundesland Österreichs gesammelt wurde, war Landau für drei Tage nach Kärnten gekommen, um die hiesigen Einrichtungen der Hilfsorganisation zu besuchen. Gemeinsam mit Caritasdirektor Josef Marketz, dem die wohnungslosen Menschen in Kärnten am Herzen liegen – „Begegnen wir ihnen auf Augenhöhe!“ – machte er sich am Montag ein Bild über die vielfältige Hilfe in unserer Wohnungslosentagesstätte in Klagenfurt. Landau sprach mit BesucherInnen und MitarbeiterInnen des „Eggerheimes“ und traf später unsere Kolleginnen und Kollegen in der Lebensberatung in der Hubertusstraße, die stets ein offenes Ohr und einen guten Rat für Menschen in Krisen haben, um danach dem ehemaligen langjährigen Caritasdirektor Viktor Omelko zu begegnen. Omelkos Credo lautet(e) ja: „Jeder braucht Hilfe, und jeder kann helfen.“ In Landau-Worten heißt das: „Ohne ein Du wird keiner zum Ich.“

Herzlicher Dank an MitarbeiterInnen

Das „Wir“ thematisierte der Caritas Präsident dann tags darauf in seiner Predigt mit Tiefgang. Beim Gottesdienst mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Hauskapelle der Caritas-Zentrale dankte Landau ihnen für ihren tagtäglichen Dienst „in aller Professionalität und Mitmenschlichkeit“. Danach öffneten sich die Türen im Bildungshaus St. Georgen am Längsee für einen intensiven wie herzlichen Austausch zwischen Michael Landau und den LeiterInnen und BereichsleiterInnen der Caritas Kärnten.