Verantwortungsvolle Aufgabe mit Herz und Verstand

20.05.19 / 12:57

Non scholae, sed vitae discimus – nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. Diese Lebensweisheit kann als Grundlage herangezogen werden, wenn es um das Angebot der Peer-Mediations-Ausbildung an unserer HLW in Klagenfurt geht. Seit nunmehr zehn Jahren lernen SchülerInnen, was es heißt, Verantwortung für sich und seine Mitmenschen zu übernehmen. Die Ausbildung wird mit einer Zertifikatsverleihung abgeschlossen.

Peer-MediatorInnen haben für die Schulgemeinschaft der HLW einen wichtigen Stellenwert. Dies kam auch dadurch zum Ausdruck, dass zahlreiche SchülerInnen an der Zertifikatsverleihung am Freitag, den 17. Mai 2019, teilgenommen haben und die Absolventinnen mit kräftigem Applaus belohnten. Die Ausbildung befähigt die Teilnehmerinnen, MitschülerInnen beim Lösen von Konflikten zu unterstützen. Sie bildet die SchülerInnen fachlich und in ihrer sozialen Kompetenz, ist persönlichkeitsbildend und wichtig für die Zivilcourage. Schuldirektorin Liselotte Tappler konnte mit Stolz auf die wichtige Arbeit der Peer-MediatorInnen verweisen. Die Peer-Coaches Elisabeth Laibacher und Brigitte Jost-Kristof: „Es braucht Engagement und Liebe für diese verantwortungsvolle Aufgabe. Der Einsatz der Peer-MediatorInnen ist für das Schulklima sehr wichtig. Wir erhalten zahlreiche positive Rückmeldungen.“ Erfreut über den großen Zuspruch der Ausbildung an der HLW zeitigte sich auch Anna Gabalier von der Bildungsdirektion des Landes.

Absolventinnen über ihre Ausbildung

Marie-Theres Preinig: „Es gab einen anspruchsvollen Workshop, der mir sehr gefallen hat. Peer Mediation ist nichts Alltägliches.“
Anna Gruber
: „Ich weiß jetzt, wie mit Konflikten unter MitschülerInnen umzugehen. Sie können jetzt zu mir kommen, und ich kann helfen.“
Bianca Paganal
: „Die Ausbildung war für mich sehr positiv. Das Zertifikat ist ein wichtiger Beleg, den man auch der Bewerbungsmappe beilegen kann.“

Zertifikate haben erhalten: Maida Avdić, Vanessa Egger, Anna Gruber, Bianca Paganal, Marie-Theres Preinig, Alia Elissa Tillian und Jacqueline Urbanz.