Lernen fürs Leben

03.07.19 / 12:24

Ein gelungenes Abschlussfest unseres Lerncafés Siebenhügel stellte einmal mehr die wertvolle Arbeit unter Beweis, die Freiwillige für eine offene Gesellschaft leisten. Sie unterstützen Kinder mit Migrationshintergrund mit Lernhilfe und ermöglichen dadurch ihre erfolgreiche Teilnahme an unserem Bildungssystem.

Erfüllt mit Leben war der Pfarrgarten der Pfarre St. Josef-Siebenhügel am Mittwoch, den 26. Juni, als der erfolgreiche Abschluss eines intensiven Lernjahres gefeiert wurde. Das Lerncafé Siebenhügel, das in den Räumlichkeiten des Pfarrhauses seinen Sitz hat, lädt jedes Jahr zum geselligen Beisammensein ein. Erfreut über das bunte Treiben der Kinder zeigte sich auch der Hausherr, Stadtpfarrer Herbert Salzl SDB. Eltern, Kinder, freiwillige LernhelferInnen – alle sind zu einer stimmigen Gemeinschaft zusammengewachsen. Beschattet von zwei herrlichen, großen und alten Bäumen, versorgten Eltern die Anwesenden mit Grillspezialitäten.

Gelebte Vielfalt

Kinder aus 13 Nationen nehmen das Angebot in Siebenhügel an und erhalten hier Lernhilfe und eine gesunde Jause. „Es ist wichtig, dass auch Kinder aus Familien, die sich keinen Nachhilfeunterricht leisten können, eine Chance auf Bildung haben“, so Zsuzsanna Eröss-Pilz, Leiterin des Lerncafé Siebenhügel. 30 SchülerInnen und 35 LernhelferInnen aus unterschiedlichsten Berufen – stolze Zahlen, die den Erfolg des Angebotes bestätigen. Kinder zwischen sechs und 16 Jahren aus verschiedenen Schulen in Klagenfurt finden sich hier ein und lernen in einer interkulturellen und interreligiösen Gemeinschaft solidarisch zu leben. Die tollen Lernerfolge werden dadurch bestätigt, dass bislang alle Kinder ihren Schulabschuss machen konnten und sich in weiterführende Schulen eingeschrieben oder eine Lehre begonnen haben! Stolz auf die Leistungen der Kinder und LernhelferInnen ist auch Annemarie Posratschnig, Fachbereichsleiterin und Leiterin der Lerncafés in Kärnten.

Danksagung

Die gemeinsame Feier bot auch einen würdigen Rahmen für die Ehrung langjähriger Freiwilliger, die fünf Jahre und mehr als LernhelferInnen für Kinder im Einsatz waren und damit einen wertvollen Beitrag zur gelungenen Integration leisten.

Ausgezeichnet wurden:

Brunner Eleonore, Müller Isolde, Müllner Manfred, Staunig Brunhilde, Urank Elfriede, Wagner-Himmel-Agisburg Margaretha, Walthart Helene, Wedenig Astrid, Wenninger Thomas

Freudige Botschaft

Beim Abschlussfest konnte Zsuzsanna Eröss-Pilz voll Freude und Stolz ankündigen, dass das Lerncafe Concordia im Herbst wiedereröffnet wird. Ein Sponsor konnte gefunden werden, wodurch weitere Kinder die Möglichkeit erhalten, mit LernhelferInnen arbeiten zu können.