Kinder als BotschafterInnen anderer Kulturen

06.08.19 / 12:40

Jung trifft Alt: Die SeniorInnen unseres „Haus Martha“ in Klagenfurt freuten sich über den Besuch von Mädchen und Buben aus Serbien, Kroatien und der Türkei. Diese begeisterten mit Tanz- und Gesangsdarbietungen.

Mit dem bekannten Kärntnerlied „Jo griaß enk Gott“ begrüßten die 25 BewohnerInnen unseres „Haus Martha“ in Klagenfurt 45 neugierige Kinder, die am 30.07.2019 im Rahmen des „Kids Camps“ der Wiener Städtischen Versicherung in unserem Altenwohn- und Pflegeheim zu Gast waren. Fachsozialbetreuerin Christine Sadnek hat den „Besuchs-Tag“ als „schöne, interkulturelle Begegnung zwischen Jung und Alt“ erlebt. Günther Geyer als Vorstandsvorsitzender des Wiener Städtischen Versicherungsvereins und Camp-Initiator schlägt in dieselbe Kerbe: „Mit derartigen Aktivitäten fördern wir auch bei unseren Jüngsten neben Diversität und Internationalität generationenübergreifende Begegnungen.“

Grenzenlose Musik

Die Mädchen und Burschen im Alter von neun bis 13 Jahren aus Serbien, Kroatien und der Türkei waren begeistert, als sie das typische Kärntnerlied aus den vollen Kehlen der SeniorInnen hörten und bedankten sich mit Musik, die sie auf selbstgebauten Instrumenten spielten. Dazu erklang ein kroatisches Lied. Sadnek ist beeindruckt: „Obwohl die Kinder aus verschiedenen Ländern stammen, sangen alle zusammen im Chor. Ein schöner Beweis, dass es keine kulturellen Grenzen gibt.“

Nonverbale Unterhaltung

Nach den kreativen Auftritten verbrachten die Kinder mit den SeniorInnen die verbleibende Zeit im Grünen. Die Stimmung wurde immer lockerer. Erinnerungsfotos entstanden. Die Alten unterhielten sich mit den Jungen mit Händen und Füßen und umgekehrt. Sadnek: „Sie kommunizierten nonverbal, und zwischendurch fungierten die BetreuerInnen der Kinder als ÜbersetzerInnen.“

Camp mit Tradition

Das „Kids Camp“ der Wiener Städtischen Versicherung (Vienna Insurance Group – VIG) – vier finden in ganz Österreich statt – feierte heuer seinen zehnten Geburtstag. Im kärntnerischen Seeboden waren 128 Kinder aus neun zentral- und osteuropäischen Ländern zuletzt zwei Wochen lang zu Gast. Hier lernten sie nicht nur Kärnten mit seinen schönen Landschaften und seiner eindrucksvollen Geschichte kennen, sondern trafen auch die BewohnerInnen unseres „Haus Martha“.

  • © Wiener Städtische Versicherungsverein

  • © Wiener Städtische Versicherungsverein

  • © Wiener Städtische Versicherungsverein

  • © Wiener Städtische Versicherungsverein

  • © Wiener Städtische Versicherungsverein

  • © Wiener Städtische Versicherungsverein