Wiener Städtische: Die nächste Generation beim Lernen stärken

02.10.19 / 07:08

Die Wiener Städtische Versicherung unterstützt unser Lerncafé Concordia in Klagenfurt, damit die Kinder ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Im Lerncafé werden Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren beim Lernen, bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung für Schularbeiten unterstützt. Kostenlos.

Nicht alle Kinder können die Schule ohne Hilfe bewältigen. Und vielen Eltern ist es kaum möglich, ihre Kinder dabei zu unterstützen. Kein Geld für Nachhilfestunden, ein niedriges Bildungsniveau der Eltern, mangelnde Deutschkenntnisse und/oder zu beengte Wohnverhältnisse sind nur einige der Gründe, die es Schülerinnen und Schülern unmöglich machen, den gewünschten Lernerfolg zu erzielen. Mit einer altersgerechten Aufgabenbetreuung und mit dem Lernen in der Gruppe werden die Kinder und Jugendlichen auf dem Weg zum Pflichtschulabschluss begleitet. Im Lerncafé werden deren Talente, Selbstbewusstsein sowie Gemeinschaftssinn gestärkt.

Dank der Wiener Städtischen Versicherung können wir unseren zweiten Standort in Klagenfurt, das Lerncafé Concordia, aufrechterhalten. Ihr Ziel ist klar, weiß Ferdinand Bucher, Landesdirektor der Wiener Städtischen Versicherung Kärnten und Osttirol: „Mit der Unterstützung des Lerncafés in Klagenfurt möchten wir Kindern die Möglichkeit geben, ihr Potenzial voll auszuschöpfen und ihnen somit die Basis für eine Zukunft voller Möglichkeiten schaffen.“

Nachwuchsförderung

Die nächste Generation, also unsere Kinder, sind unsere Zukunft. Was sie in jungen Jahren lernen, trägt maßgeblich dazu bei, wie ihre Chancen im weiteren Leben stehen. Es ist unser aller Verantwortung, Kindern und Jugendlichen den Weg in die Zukunft zu bereiten. Bucher: „Die Wiener Städtische zählt zu den führenden Versicherungsunternehmen in Kärnten und ist verlässlicher Partner in allen Lebenslagen – in Versicherungsfragen und darüber hinaus. Das Thema soziale Verantwortung ist fest in unserer Unternehmensphilosophie verankert, wobei wir der Nachwuchsförderung ganz besondere Bedeutung beimessen. Denn in den Händen unserer Kinder liegt unsere Zukunft. Doch bis es soweit ist, ist es die Verantwortung von uns Erwachsenen, ihnen das optimale Umfeld für ihre Entwicklung zu bieten.“ Unser Direktor Josef Marketz dankte ihm für die Unterstützung: „Es ist schön, dass es Sponsoren gibt, denen es wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche glücklich und wirklich gut gebildet sind.“

Freude am Lernen

Neben der gezielten Hilfestellung bei den Hausaufgaben und der Vorbereitung auf Schularbeiten und Tests wird auch darauf geachtet, dass die Kinder und Jugendlichen ihre sozialen Kompetenzen stärken und ihre Deutschkenntnisse verbessern. Eine gesunde Jause sowie der regelmäßige Kontakt mit den Eltern sind im Lerncafé ebenfalls sehr wichtig. Zsuzsanna Eröss-Pilz, Leiterin des Lerncafé Concordia: „Den Betreuerinnen und Betreuern geht es auch darum, den Kindern Spaß und Freue am Lernen zu vermitteln.“ Denn nur damit können sie ihr volles Potenzial ausschöpfen.