Rollentausch in der Buchhandlung Heyn

19.12.19 / 20:29

Bereits zum neunten Mal schlüpften am 1. Adventsamstag 48 Stammkunden der Buchhandlung Heyn begeistert in die Rolle des Buchhändlers. Die fiktiv eingesparten Personalkosten wurden, wie jedes Jahr zur Gänze für den guten Zweck gespendet.

Der Rollentausch ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Die 48 Neo-Buchhändler lernen die Arbeit hinter den Kulissen kennen und können zeitgleich Gutes tun. Durch die Aktion steigt mit dem Rollentausch natürlich auch die Kundenfrequenz. Als Draufgabe kochten Herr Heyn und seine Frau persönlich das Mittagessen für die Belegschaft. Somit wurde auch in kulinarischer Sicht, das Motto von Heyn: „Der Kunde als Gast“ gelebt.

Von Jung bis Alt, vom Volksschulkind bis hin zum Pensionisten waren alle eifrig bei der Sache und zeigten soziales Engagement durch ihre große Vorliebe für Bücher.

Danke

Die fiktiv eingesparten Personalkosten gingen zu 50 Prozent  an „Ärzte ohne Grenzen“ und 50 Prozent an unsere Lebensberatungsstellen. Zeitgleich hatten 19 der 25 ständigen MitarbeiterInnen bei Heyn einen freien Tag. Unsere Bereichsleiterin von "Menschen in Krisen" bedankte sich persönlich bei "Mr. Heyn", Zechner Helmut.