Zu Weihnachten eine neue Frisur von den "Barber Angels"

20.12.19 / 14:12

Die „Barber Angels“ waren wieder in unserem Eggerheim zu Gast. Sie schnitten sozial benachteiligten Menschen nicht nur kostenlos die Haare, sondern brachten ihnen auch Geschenke mit.

Am dritten Adventsonntag (15. Dezember 2019) wurden in unserer Wohnungslosentagesstätte in Klagenfurt wieder eifrig Haare geschnitten und Bärte gestutzt. – Kostenlos, wie immer, wenn der soziale Friseurverein „Barber Angel Brotherhood Austria“ im Eggerheim vorbeischaut. Diesmal brachten die „FriseurInnen-Engel“ rund um Vizepräsident Markus Assel für ihre Kundschaft – obdachlose und wohnungslose Menschen, aber auch Männer und Frauen, die sich aus anderen Gründen einen Friseurbesuch nicht leisten können – neben köstlichen Schinkenfleckerln und einem ebensolchen Risotto auch einen alkoholfreien Orangenpunsch mit. Schließlich geht es bei dem karitativen Einsatz auch um das Miteinander.

Stammkundschaft

„Die meisten Gäste sind schon Stammkundschaft, die eine genaue Vorstellung haben, von wem sie gestylt werden wollen. Im Laufe der Zeit sind zwischen unseren Angels und den Gästen Freundschaften entstanden“, freut sich Kerstin Distler über die gelungenen Einsätze. Sie ist bei den Barber Angels für Organisation und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Die Friseurinnen und Friseure hatten diesmal aber nicht nur Kämme und Scheren mit im Gepäck, sondern auch jede Menge von Firmen gesponserter Geschenke, wie selbstgestrickte warme Socken, Decken und regenabweisende Jacken.

Eine schöne Bescherung

„Ich fühle mich wie ein neuer Mensch“, lachte eine armutsbetroffene Frau, nachdem ihr die Haare geschnitten worden sind. Und im Austausch mit Gleichgesinnten verriet sie: „Die neue Frisur, das gute Essen, das wertschätzende Gespräch mit der Friseurin: Für mich ist heute schon Weihnachten.“

  • © Roland Dutzler

  • © Roland Dutzler

  • © Roland Dutzler

  • © Roland Dutzler

  • © Roland Dutzler

  • © Roland Dutzler

  • © Roland Dutzler