Advent, Advent

27.12.19 / 08:43

Die Wochen vor Weihnachten sind für die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Pflegewohnhäuser jedes Jahr eine besondere Zeit mit vielen schönen Möglichkeiten, sich auf das Fest der Geburt Jesu Christi einzustimmen. Vom Adventkranzbinden übers Kekse backen und Basteln bis zu einem Krippenspiel und Lesungen: Das vielfältige und bunte Angebot im Advent bereitete den Teilnehmerinnen und Teilnehmern sichtlich große Freude.

Advent, Advent ein Lichtlein brennt: Bevor es allerdings soweit war, wurden in unseren Pflegewohnhäusern landauf, landab mit viel Liebe Adventkränze gebunden und rechtzeitig zu Beginn der Adventzeit gesegnet. In unserem Haus Martha in Klagenfurt erfolgte die Segnung beim Hausfest am 29. November 2019 im Rahmen eines schönen Adventgottesdienstes, den unser Direktor Josef Marketz zelebrierte. Die diplomierte Sozialbetreuerin Christine Sadnek erinnerte an die Bedeutung der Kerzen: „Sie stehen nicht nur für die vier Sonntage bis Weihnachten. Sie weisen vielmehr auf das Licht hin, das mit Jesus in das Dunkel unserer Welt kommt.“ Beim Entzünden der ersten Kerze sangen unsere BewohnerInnen, deren Angehörige und unsere MitarbeiterInnen aus vollen Kehlen „Wir sagen euch an den lieben Advent“. In unserem Haus Elisabeth in St. Andrä im Lavanttal wurden die Adventkränze vom Pöllinger Pfarrer Gabor Marton gesegnet. Elisabeth Kostmann gefiel mit ihrem Spiel auf dem Harmonium. In unserem Altenwohn- und Pflegeheim Gregorhof in Bad Eisenkappel/ Železna Kapla wiederum segnete Pfarrer Leopold Zunder die selbstgebundenen Adventkränze bei Gesang und Gebet unserer Bewohnerinnen und Bewohner, der Angehörigen und MitarbeiterInnen.

  • Adventkranzsegnung - Gregorhof

  • Adventkranzsegnung - Gregorhof

  • Adventkranzbinden - Haus Elisabeth

  • Adventkranzbinden - Haus Elisabeth

  • Adventkranzsegnung - Haus Martha

  • Adventkranzsegnung - Haus Martha

  • Adventkranzsegnung - Haus Martha

Deko- und Backzeit

Im Advent wird gerne gebastelt. Nicht nur in unserem Franziskusheim in Klagenfurt waren die Bewohnerinnen und Bewohner mit großem Geschick und ebensolcher Freude bei der Arbeit, sondern auch in unserem Haus Klara in Maria Elend/Podgorje. Im Rosental entstanden gemeinsam mit Besucherinnen und Besuchern unserer Tagesstätte originelle Dekorationen, wie Engel aus Gips und Tontöpfen sowie Wichtel.

  • Dekorationen basteln im Franziskusheim

  • Dekorationen basteln im Franziskusheim

  • Dekorationen aus dem Haus Klara

  • Dekorationen basteln im Haus Klara

  • Dekorationen aus dem Haus Klara

Die Zeit rund um Weihnachten nützen aber auch Bäckerinnen und Bäcker, um köstliche Kekse herzustellen. In unserem Haus Theresia in Feldkirchen haben Friedrich Perl, Erika Rutter, Barbara Freithofer, Brigitte Graschl, Gertrude Hafner und Martha Kocian Linzeraugen, Lebkuchen und Butterkekse gebacken, die hervorragend mundeten. Das taten auch die Bratäpfel, die unsere freiwillige Mitarbeiterin Gertrude Leopold mit BewohnerInnen in unserem Lavanttaler Haus Elisabeth für den Nachmittagscafé zubereitete. Gemeinsam hat man ein passendes Rezept für die Fülle mit Nüssen, Zimt, Rosinen und Rum kreiert. Kein Wunder, dass der süßliche Duft Gäste anlockte. 

  • Kekse backen im Haus Elisabeth

  • Kekse backen im Haus Elisabeth

  • Kekse backen im Haus Theresia

  • Kekse backen im Haus Theresia

Ein Haus, viele Aktivitäten

Kekse backen mit Pflegeassistentin Christa Hohenberger war im Franziskusheim angesagt, das seine Bewohnerinnen und Bewohner mit einer Vielzahl an Aktivitäten und Veranstaltungen – wie den „Adventklang“ mit Susanne Nicklaus und Margarete Barsch – im Advent bedachte. So besuchte man an zwei Dezembertagen den Christkindlmarkt, erfreute sich an einem Krippenspiel mit Kindern der Pfarre St. Hemma, an einer Weihnachtslesung von Manuel Dragan und schließlich am Besuch der Christmette in der hauseigenen Kapelle.