Studierende schenken Zeit und verwirklichen Caritas-Projekte

26.06.20 / 13:40

„Es freut mich sehr, dass die Studierenden trotz Coronavirus hoch motiviert drei wichtige Projekte für unsere Bereiche Menschen in Not sowie Betriebe und Beschäftigung umsetzen konnten“, sagt Judith Oberzaucher von der Servicestelle für Freiwilliges Engagement der Caritas Kärnten. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Projektmanagement heute“ sammelten die jungen Leute unterschiedlichster Studienrichtungen nicht nur Hygiene-Artikel für die Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“, sondern entwickelten auch eine Ausfüllhilfe für ein oft verwendetes Formular in der Sozialberatung und setzten Upcycle-Ideen für ausrangierte Bücher in der Praxis um.

Das geschah in Kooperation mit dem Bildungspolitischen Referat der ÖH Klagenfurt, dem Institut für Unterrichts- und Schulentwicklung (EC Social Competence and Organizational Learning) der Universität Klagenfurt und der Caritas. Chris Stolle von der ÖH Klagenfurt denkt bereits an eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im kommenden Jahr, denn: „Die Ergebnisse der Kooperation, die in dieser Form eine Premiere war, können sich wirklich sehen lassen.“ Auch Studentin Monika Petschnig-Grum freut sich auf eine Fortsetzung: „Das ist eine tolle Idee, weil wir fernab des Projektes direkt Einblick in die Arbeit des Eggerheims bekommen haben.“ Wir bedanken uns für die Kreativität, die Zeit und den Einsatz der Studierenden und wünscht ihnen alles Gute für die Zukunft.