Palmbuschen-Erlös der Pfarre Steinfeld im Drautal für unsere Corona-Nothilfe

13.04.20 / 08:13

Über 500 Euro brachte die „Palmbesen-Aktion“ der Pfarre Steinfeld im Drautal, die den Betroffenen der Corona-Krise zugutekommen. Wir danken für die schöne Spende aufs Herzlichste!

Seit etwa 15 Jahren werden in der Pfarre Steinfeld im Drautal Palmbesen und Handbüschel gebunden und eine Woche vor dem Palmsonntag bei Kaffee und Kuchen und Fastensuppe im Pfarrhof angeboten. „Heuer war plötzlich alles anders. Aufgrund der Corona-Richtlinien gab es keine Einladung ins Pfarrhaus,“ sagt Pfarrgemeinderatsobfrau Annemarie Haring. Da „uns aber nach einer Bitte im Pfarrblatt“, wie Haring sagt, „die schönsten Palmkätzchen gebracht wurden“, überlegten die Mitglieder der Pfarrgemeinde, wie sie trotz der schwierigen Situation etwas Sinnvolles machen könnten. So fiel die Entscheidung, Palmbuschen in verschiedensten Varianten zu binden und diese vor der Kirche für einen freiwilligen Betrag anzubieten.

Voller Erfolg

Nachdem in Absprache mit Bürgermeister Ewald Tschabitscher die Einhaltung der Corona-Richtlinien gewährleistet werden konnte, machten sich die engagierten Freiwilligen ans Werk. Da wurden die Weidenkätzchen zu wahren Kunstwerken gebunden, mit bunten Schleifen verziert und später von Pfarrer P. Franz Medryk gesegnet. Die Rechnung ging voll auf! Über 500 Euro konnten durch diese Aktion eingenommen werden. Bei der anschließenden Pfarrgemeinderatssitzung wurde entschieden, mit dem Geld die Arbeit der Caritas Kärnten und die Corona-Nothilfe zu unterstützen. Wir danken herzlich für die schöne Hilfe!