Krafttanken am Strand für die kalten Tage

08.10.20 / 09:54

Besucher*innen unseres „Eggerheimes“ verbrachten ein Sommer-Wochenende in Caorle und freuten sich über den Besuch von Bischof Josef Marketz.

Herr W. ist durch eine Verkettung unglücklicher Umstände obdachlos. Er lebt im Freien mit all den Wetterumschwüngen und der Angst, überfallen oder vertrieben zu werden. Sein mitreisendes Gegenüber schläft für gewöhnlich auf der Couch eines Freundes, weil er keine Wohnung, dafür aber finanzielle und gesundheitliche Sorgen hat. Im Sommer konnten die beiden Männer und fünf weitere Besucher*innen unserer Wohnungslosentagesstätte „Eggerheim“ ihren bitteren Alltag gegen ein wohl unvergessliches Urlaubswochenende am Meer eintauschen.

Gemeinsam plaudern bis spät in die Nacht

„Mit einem gemieteten Ford Transit fuhren wir am frühen Vormittag in Richtung Caorle. Zu Mittag konnten wir schon ins Meer springen. Am Abend gingen wir dann alle in der Stadt essen und vergnügten uns bei nächtlichen Autodrom-Fahrten. Wir saßen in der Nacht noch gemütlich zusammen und führten tolle Gespräche“, erzählt Sozialarbeiterin Simone Wulz. Sie hat die Gruppe mit ihrer Kollegin Bianca Schwager begleitet. Den darauffolgenden Tag verbrachten die Urlauber*innen bei traumhaftem Wetter am Strand, spielten Wasserball, Boccia und genossen die Sonne. Der Abend führte in die belebte Altstadt, Souvenirkauf inklusive.

Gottesdienst mit Bischof Josef in der Unterkunft

Am Sonntag besuchte Bischof Josef Marketz, unser Direktor Ernst Sandriesser und unser Menschen in Not-Bereichsleiter Christian Eile die Ausflügler*innen in Caorle. Dem Bischof ist der Kontakt zu obdach- und wohnungslosen Menschen ein Herzensanliegen. Einige kennt er seit seiner Zeit als Caritasdirektor gut. Beim Gottesdienst in der Kapelle der Caritas-Unterkunft predigte Marketz über die Vergebung der Sünden und betonte, dass es wichtig sei, nicht nur den anderen, sondern auch sich selbst zu vergeben und gut zu sich selbst zu sein. Wulz: „Das haben sich auch unsere Besucher*innen zu Herzen genommen und an diesem Wochenende viel Kraft und Energie für die bevorstehenden kalten Monate getankt.“

Geburtstagsfeier am Strand

Anna (Name geändert), die nach einem Schlaganfall und einem damit verbundenen Krankenhausaufenthalt ihre Wohnung verloren hat und seither Halt und Hilfe im „Eggerheim“ findet, hat ihren 56. Geburtstag mit ihren Begleiterinnen und Begleitern am Strand von Caorle gefeiert. Sie sagt: „Schöner kann ein Geburtstag nicht sein.“ Und freut sich damit wohl auch über die Begegnung mit Bischof Josef.