Tee-Verkauf zum Elisabethsonntag in der Pfarre St. Egyden/Št. Ilj

25.11.20 / 08:58

Schon zur Tradition ist es geworden, dass die PfarrCaritas der Pfarre St. Egyden/Št. Ilj, die die Heilige Elisabeth zu ihrer Patronin ernannt hat, den Gottesdienst am Elisaebthsonntag mitgestaltet. Heuer konnte diese coronabedingt nicht den beliebten Elisabethtee ausschenken, jedoch zum Verkauf wurde der Tee angeboten. Mit dessen Erlös und den gesammelten Spenden wird der Armut in der Diözese begegnet.

Den Gottesdienst - vorerst der letzte vor dem totalen Lockdown - hat Milena in bewährter Weise mit Orgel und Gesang verschönert. In der Liturgie kam aus aktuellem Anlass neben dem Anliegen für unsere Inlandshilfe und dem Welttag der Armen auch die Pandemie, die uns betroffen und nachdenklich macht, zur Sprache.

Die Gottesdienstbesucher*innen wurden motiviert, in den kommenden Wochen verstärkt bewusst Umschau zu halten und zu beobachten, ob jemand im eigenen Umfeld etwas benötigt. Falls man selbst nicht helfen kann, so ersucht sowohl die Pfarre als auch die Gemeinde um Mitteilung. Persönliche Kontakte müssen wir alle einschränken aber ein Telefongespräch steckt nicht an und kann bei Menschen, die sich einsam fühlen, Wunder wirken.

Wir sagen ein herzliches Dankeschön für den Einsatz für unsere Inlandshilfe!

  • © Maria Happe

  • © Maria Happe

  • © Maria Happe