Weit mehr als nur Nachhilfe, dank WIENER STÄDTISCHE Versicherung

10.12.20 / 11:34

Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung unterstützt das zweite Jahr das Lerncafé Concordia in Klagenfurt. Da nicht alle Kinder die Schule ohne Hilfe bewältigen können und vielen Eltern oft das Geld für Nachhilfe fehlt, gibt es diese Bildungseinrichtung, die eine kostenlose Nachmittags- und Lernbetreuung bietet.

Im Lerncafé Concordia in der Hubertusstraße 5b in Klagenfurt können unter Einhaltung strenger Corona-Maßnahmen Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 15 Jahren kostenlos ihre Hausaufgaben machen und für anstehende Schularbeiten und Tests lernen. 20 Schüler*innen besuchen derzeit das von Christoph Schwingshakl geleitete Lerncafé. Rund 15 freiwillige Lernhelfer*innen schenken den Mädchen sowie Buben Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und vermitteln ihnen Freude am Lernen. Im respektvollen Umgang miteinander und in einem Klima der Wertschätzung werden außerdem soziale Kompetenzen erworben und die Persönlichkeiten weiterentwickelt. Auch Spiel und Spaß stehen auf dem Programm.

„Kindern sollen Türen offen stehen“

Die WIENER STÄDTISCHE Versicherung, die zu den führenden Versicherungsunternehmen in Kärnten zählt und bei der die Nachwuchsförderung einen ganz besonderen Stellenwert hat, verlängert ihre Unterstützung für das Lerncafé. Mag. Ferdinand Bucher, Landesdirektor für Kärnten/Osttirol, begründet das so: „Wir sind überzeugt davon, dass Kindern und Jugendlichen sämtliche Türen offenstehen sollen – unabhängig vom sozialen Status, von der Herkunft oder der finanziellen Situation. Aus diesem Grund unterstützen wir als stolzer Partner das Lerncafé der Caritas und freuen uns, dass so viele Schülerinnen und Schüler das Angebot nutzen und davon profitieren!“

Wir danken für Investition in die Zukunft

Unser Direktor Mag. Ernst Sandriesser dankt der Wiener Städtischen herzlich: „Die Kinder sind unsere Zukunft. Eine gute Ausbildung und der Zugang zu dieser entscheiden über ihre soziale und berufliche Entwicklung. Ganzheitliche Bildung ist daher auch die beste Armutsprävention. Dank Ihrer Unterstützung können wir Kinder und Jugendliche erfolgreich begleiten und ihre Talente fördern.“

Freiwillige gesucht

Für das Lerncafé werden noch freiwillige Lernhelfer*innen gesucht. Mitzubringen sind Kenntnisse in den Fächern Deutsch, Mathematik sowie Englisch und eine große Portion an Motivation. Interessent*innen melden sich bitte bei Theresa Kranabetter von unserer Servicestelle für Freiwilliges Engagement unter der Nummer 0463/ 555 60 921 oder per E-Mail unter freiwillig(at)caritas-kaernten.at .