Caritas Kärnten startet Schneehilfe und bittet um Spenden

16.12.20 / 14:48

Schnee, Schnee, Schnee! „Oft wird erst mit den Aufräumarbeiten das gesamte Ausmaß der Schäden sichtbar. Wir möchten Menschen, die im Westen Kärntens von den Schneemassen vergangene Woche massiv getroffen worden sind, helfen“, sagt Christian Eile, Bereichs- und Krisenstabsleiter der Caritas Kärnten. Da die Mitarbeiter*innen der Hilfsorganisation coronabedingt derzeit selbst nicht ausrücken können, bittet die Caritas die Betroffenen, sich direkt an die Pfarre Kötschach mit Provisor Sergius Duru zu wenden. Eile betont: „Bitte unterstützen Sie uns dabei, den Betroffenen zu helfen. Jeder Euro zählt. – Danke!“

 

So hilft die Caritas

Die Caritas Kärnten hat schon in den vergangenen Jahren bei den verheerenden Unwettern in Kärnten als „Organisation der zweiten Stunde“ ganz wesentliche Unterstützung geboten. „Wir sind keine Blaulichtorganisation. Aber wenn die Aufräumarbeiten großteils erledigt sind und das Ausmaß der Katastrophe sichtbar wird, kommen unsere Kernkompetenzen des unbürokratischen finanziellen Helfens und des Beistands zum Tragen“, so Eile. Der Katastrophenfonds der Caritas, der für besondere Härtefälle in Kärnten eingerichtet ist, müsse dringend gefüllt werden.


Die Caritas bittet um Spenden:
Kärntner Sparkasse
AT40 2070 6000 0000 5587
Spendenzweck: Katastrophen Kärnten  
oder online:
https://www.caritas-kaernten.at/katastrophe-inland