News

Weihnachtsprojekt von Jung und Alt im Haus Elisabeth

Man kann sie schon von Weitem sehen: Weihnachtsbaum, Nikolaus, Sternenhimmel und Engel zieren die großen, beleuchteten Speisesaalfenster des Altenwohn- und Pflegeheimes ,,Haus Elisabeth“ in St. Andrä im Lavanttal. Die Fensterbilder sind im Zuge eines Weihnachtsprojektes der Privaten Neuen Mittelschule (PNMS) Maria Loretto mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des ,,Hauses Elisabeth“ entstanden.

Verantwortlich dafür zeichnen Renate Pilz und Isolde...

Weiter

Durch die Pforten ins Jahr der Barmherzigkeit

Wenn Papst Franziskus am 8. Dezember, dem 50. Jahrestag des Ende des Zweiten Vatikanischen Konzils, die ,,Pforte der Barmherzigkeit“ im Petersdom in Rom öffnet, dann beginnt weltweit das von ihm ausgerufene ,,Heilige Jahr der Barmherzigkeit“.

Papst Franziskus seien Orte wichtig, wo Barmherzigkeit gelebt werde, betonte Caritasdirektor Josef Marketz bei einem Festakt im Klagenfurter Diözesanhaus. Ob er sich nun mit Flüchtlingen in Lampedusa...

Weiter

Schülerinnen und Schüler sammelten 1,5 Tonnen für die Flüchtlingshilfe

Wenn ein Flüchtling in Österreich frieren müsste, wäre es für Robert Poppernitsch ,,ein Schock“. Sein Credo: ,,Jeder Mensch, egal welcher Herkunft, soll menschenwürdig behandelt werden.“ Poppernitsch und seine Gattin Katharina tun eine Menge dafür: Sie hatten nicht nur die Idee für eine großartige Sachspendenaktion zugunsten der Flüchtlinge in Kärnten, sondern arbeiten im Klagenfurter Transitquartier  -  in der Dullnighalle -  auch als...

Weiter

Den Kindergarten für sozial Schwache finanzieren

Miteinander spielen, voneinander lernen und sich auf die Schule vorbereiten: Das können die Kinder kaum anderswo besser als im Kindergarten. –Vorausgesetzt, die Eltern können sich den Beitrag leisten. Doch immer öfter scheitert es genau daran. Denn die Armut in Kärnten steigt. Und die Familien in den Flüchtlingsquartieren, die von der Caritas betreut werden, können sich diese Beiträge selber nicht finanzieren. Hilfe ist dringend angesagt.

Weiter

Ein Geschenk ans Haus Elisabeth

,,Die Krippe ist ein Gemeinschaftswerk unserer Frauen und etwas ganz Besonderes“, erzählt Anita Pinter, die Obfrau der 23 Mitglieder zählenden Trachtengruppe Pustritz. Einige von ihnen haben unter der Federführung der ehemaligen Obfrau Stephanie Jannach mit viel Liebe und Geschick zuletzt in mühevoller Handarbeit die Krippenfiguren aus Maisstroh gefertigt. ,,Viele Nachmittag wurde da schon gebastelt“, sagt Pinter. Das Ergebnis ist eine...

Weiter