9. Soziale Dialog Konferenz


Wann: 11.04.19 / 09:00 - 11.04.19 / 13:30

Wo: Klagenfurt

Wer den Gürtel nicht mehr enger schnallen kann, befindet sich im Prekariat. Unter der Prämisse einer Arbeitsmarkt-Flexibilisierung werden befristete Arbeitsverträge und geringfügige Beschäftigungsverhältnisse immer mehr zur eigentlichen Norm heraufbeschworen. Gleichzeitig erfolgt eine Schwächung der Sozialpartner, eine Kürzung von Transferleistungen und Wegrationalisierung sozialstaatlicher Infrastruktur.

Denn „Leistung muss sich wieder auszahlen“. Doch was, wenn das individuelle Leistungsvermögen zur Bewältigung des Tagtäglichen nicht vom Wollen, sondern von sozialstaatlicher Unterstützung abhängig ist? Hier stellt sich die Frage, wie systematisch instabile, atypische Beschäftigung und Phasen vulnerabler Lebensverhältnisse ein Leben am Limit bedingen. Aus den ExpertInnenInputs und dem Erfahrungswissen der Teilnehmenden ergeben sich die sozialpolitischen Forderungen und Handlungsempfehlungen am Ende der Tagung.

ANMELDUNG

Bis spätestens 5. April 2019 per E-Mail an: office(at)armutsnetzwerk.at 
oder telefonisch unter 0676 34 29 448

EINTRITT kostenfrei

PROGRAMM

09:00 Uhr
Einleitung und Begrüßung:
Moderation Mag. Heinz Pichler / AK Kärnten
Begrüßung durch LHStv.in Dr.in Beate Prettner
Dr. Josef Marketz / Direktor der Caritas Kärnten

9:20 Uhr
Veronika Bohrn Mena (Gewerkschaft GPA-djp)
Die neue ArbeiterInnenklasse: Menschen in prekären Verhältnissen (nach dem gleichnamigen Buchtitel)

10:00 Uhr
Mag.a (FH) Mag. Alina Zeichen (Interessensgemeinschaft der Kulturinitiativen in Kärnten/Koroška – IGKiKK) Prekäres Arbeiten. Ein Leben für die Kultur

10:15 Uhr
Mag.a Manuela Wresnik, MA (MyLife - Mobile Jugendarbeit Feldkirchen)
Strukturelle Gewalt und Exklusionsmechanismen im Kontext von Suchterkrankungen

10:30 Uhr
Mag.a Kathrin Kassl-Rapatz und Mag.a Alexandra Plattner (Programmbereich Basisbildung - Die Kärntner Volkshochschulen - VHS Kärnten)
Basisbildung als Kernqualifikation. Grundkulturtechniken als Voraussetzung für eine aktive Teilhabe an der Gesellschaft

10:45 Uhr
Kaffeepause

11:15 Uhr
Christian Eile M.S.M., BSc (Sozialberatung - Caritas Kärnten) und Veronika Bohrn Mena (Gewerkschaft GPA-djp)
Handlungsempfehlungen und Forderungen zur Vermeidung von strukturellem Prekariat in Arbeit und Leben

11:45 Uhr
World Café: Intensiver Austausch der ExpertInnen an Thementischen mit den Vortragenden

12:45 Uhr
Präsentation der Ergebnisse

ca. 13:00 Uhr
Mittagsimbiss auf Einladung des Kärntner Caritas Verbandes