Spaß und Erinnerung mit der „Melklisl“ - "Haus Klara", Maria Elend

01.10.19 / 08:35

Bei einem Aktionstag zum Thema Demenz haben Bewohnerinnen unseres „Haus Klara“ in Maria Elend/Podgorje Butter nach alter Tradition hergestellt. Per Hand wurde eine Kuh auf Rollen „gemolken“ und damit an bäuerliche Tätigkeiten von anno dazumal erinnert.

Erinnern beugt Demenz vor: Unser Pflege-Schwerpunkt zum Thema Demenz am Nachmittag des 26. September 2019 im „Haus Klara“ bot reichlich Raum für gedankliche Rückblicke. Schon das Ambiente im Pflegeheim mit urigen Heuballen, alten Milchkannen, schönen Sonnenblumen, riesigen Maispflanzen und leuchtenden Kürbissen hat manch TeilnehmerIn am „Buttern“ an frühere Tage am eigenen Bauernhof erinnert. Gleiches gilt für die „Melklisl“ – eine „Kuh auf Rollen“, die mit der Hand „gemolken“ wurde, was für großen Spaß sorgte – und die Butterherstellung selbst.

Köstliche Butter

Etliche HausbewohnerInnen, Angehörige und (freiwillige) MitarbeiterInnen haben unter der Anleitung von Melanie Fugger und Reinhold Kazianka als FachsozialbetreuerInnen der Tagesstätte „Haus Klemens“ den Rahm abgeschöpft, mit ganzer Kraft Butter gestampft, einige Kilo davon produziert und in Formen gefüllt. Danach wurde die Butter zu selbstgebackenem Brot des Küchenteams – Leitung Norbert Mitterer – verkostet. Sie hat allen wie das dazu kredenzte Getränk, das aus der Molke mit selbstgemachter Marmelade hergestellt wurde, hervorragend geschmeckt.

Wichtige Erinnerungsarbeit

„Das Butterstampfen war ein voller Erfolg, die TeilnehmerInnen waren mit Begeisterung bei der Sache“, freut sich Pflegedienstleiterin Christa Werginz. Mehr noch: „Der Geruch vom Heu, die urige Dekoration sowie das Angreifen von Butterfass und Melklisl haben unsere BewohnerInnen an frühere Tage erinnert und ein Gefühl des Zuhauses vermittelt.“ Werginz dankt der Landwirtschaftlichen Fachschule Stiegerhof für Milch, Rahm und zur Verfügungstellung der „Melklisl“, Fachsozialbetreuerin Barbara Knafl vom „Haus Klemens“ sowie Bauern aus der Region für die Dekoration und allen, die zum Gelingen dieser Aktion beigetragen haben.

Rundum-Angebot

Von der Pflege daheim über den Umzug ins betreubare Wohnen bis ins Pflegeheim, von der Demenzberatung- und begleitung bis zur Hospiz- und Palliativversorgung: Wir helfen Betroffenen und Angehörigen mit Angeboten der mobilen und stationären Pflege. Detaillierte Informationen finden sich hier.