Mitten im Leben

26.07.18 / 08:43

Inmitten des Industrieparks Althofen gelegen und zugleich eingebettet in die Naturlandschaft ist die Caritas-Werkstatt Benedikt ein Beispiel dafür, wie sich der Blick auf Menschen mit Behinderung geändert hat. Der Standort inmitten des werktätigen Lebens zeugt von Anerkennung und Wertschätzung der Arbeit dieser Caritas-Einrichtung. Die Übergabe eines Schecks durch den Lions Club Althofen/Hemmaland hat diese Anerkennung und Wertschätzung auf besondere Weise gewürdigt.

Das Sommerfest der Caritas-Werkstatt Benedikt am 13. Juli 2018 war auch dieses Jahr ein Stelldichein zahlreicher Angehöriger, UnterstützerInnen und UnternehmerInnen. Im Mittelpunkt standen jedoch die KlientInnen, die mit ihren Angehörigen feierten und ihre Arbeit im Rahmen einer Ausstellung präsentieren konnten. Die Feier machte auch die wertvolle Arbeit sichtbar.

Die 2009 eröffnete Werkstatt Benedikt ist das älteste Kind des „Caritas Team. Lebensgestaltung“. Menschen mit Behinderung finden hier einen Arbeitsplatz, der ihren individuellen Begabungen und Interessen entspricht. Die Zusammenarbeit zwischen KlientInnen und BetreuerInnen ermöglicht eine Teilnahme am öffentlichen, lokalen und regionalen Leben. Die Werkstatt ermöglicht zurzeit 28 KlientInnen ein Leben mitten im Leben.

Handwerkliches Geschick

Im Rahmen des Sommerfestes gab es eine Ausstellung zahlreicher Arbeiten und Werkstücke, die mit entsprechendem Know-how und handwerklichem Geschick von den KlientInnen angefertigt wurden. So unterschiedliche Holzobjekte hergestellt. Die Möglichkeiten, sich handwerklich zu betätigen, sind vielfältig: Auftragsarbeiten, Montagearbeiten, ein Keramik- und Kunstatelier sind nur einige Beispiele dafür. Durch ihre Arbeit haben die Menschen das Gefühl, gebraucht zu werden und einen wertvollen Beitrag zu leisten. Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch die Zusammenarbeit mit wirtschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen, die von der guten Arbeit des Hauses überzeugt sind.

Ilse Hainig (Leitung) und ihr Team freuten sich über zahlreiche Gäste, unter ihnen Caritasdirektor Josef Marketz und Bereichsleiterin Erna Petek, Erich Dörflinger, General Manager von Flex Althofen, mit Human Ressource-Expertin Marlene Thalhammer, Joachim Hohenwarter, Leitung PR und Kommunikation der Treibacher Industrie AG, Raiffeisenbank Althofen-Guttaring- Geschäftsleiter Stefan Fritz, Bürgermeister Alexander Benedikt mit Ehefrau Sandra, Amtsleiter Hubert Madrian mit Familie, Vizebürgermeister Walter Pacher mit Familie und Irmgard Matschnigg von der Salvator Apotheke, vom Lions Club Althofen/Hemmaland-Pastpräsident Ingo Pink mit Charity-Beauftragter Erna Printschler und Vizepräsident Gert Köstinger. Der Lions Club veranstaltet jedes Jahr am Beginn der Adventzeit einen Adventmarkt mit Adventkranzsegnung. Der Erlös vom Glühweinstand wurde an die Werkstatt Benedikt übergeben.

Für den musikalischen Rahmen sorgte die Live-Band „Heartworker“.

Verfasst von Simon Trießnig