Urkainehilfe: Caritas & Pfarren

© Andriy Dubchak / AP / picturedesk.com

Ich war fremd und obdachlos, und ihr habt mich aufgenommen

Mt 25,35,
Evangelium nach Matthäus

Der Krieg in der Ukraine geht uns allen nahe. Was ist unser Auftrag und was können wir in den Pfarrgemeinden für die Menschen in der Ukraine und aus der Ukraine tun?
Um alle Informationen und Aktivitäten innerhalb der Diözese – von Pfarren & Caritas – bestmöglich zu bündeln, wurde eine zentrale Koordinationsstelle geschaffen. Leo Kudlička ist dafür Ansprechperson und stellt auch die Verbindung zu den Hilfsangeboten der Caritas her. Hier finden sie gesammelt alle Informationen für Pfarren und Pfarrmitarbeiter*innen oder weiterführende Links.

Stand 11.05.2022

Hilfe in der Ukraine und in Nachbarländern

Hilfe in Kärnten für geflüchtete Ukrainer*innen

Brot teilen: In der eigenen Pfarre oder für die Caritas-Arbeit

Die Zeiten sind für viele Menschen schwieriger geworden. Die Teuerung trifft armutsbetroffene Haushalte, Menschen auf der Flucht und Kinder gleichermaßen. Ein gefüllter Kühlschrank ist für viele Menschen längst keine Selbstverständlichkeit mehr.

Deshalb wir um die Mithilfe der Pfarren! Sie haben zwei Möglichkeiten, zu helfen: Sie organisieren sich in Ihrer eigenen Pfarre oder Sie unterstützen die Hilfe der Caritas mit Ihrer Sammlung.

In Ihrer Pfarre/Ihrem Dekanat

Sie können für armutsbetroffene Menschen in Ihrer Pfarre/Ihrem Dekanat sammeln und die Ausgabe in Ihrer Pfarre/Ihrem Dekanat selbst organisieren. Für Sammlungen in der Pfarre und allgemeine Rückfragen steht Ihnen Leo Kudlicka gerne zur Verfügung: Leo.kudlicka@kath-kirche-kaernten.at

Caritas-Arbeit unterstützen

Sie können auch gerne unsere Lebensmittelsammlung unterstützen! In diesem Fall bitten wir Sie um die Abgabe der Sachspenden in Klagenfurt bzw. bitten wir Sie um eine Terminvereinbarung für eine etwaige Abholung seitens Caritas. Bitte nehmen Sie jedenfalls mit unserer Ansprechperson Elena Kölich Kontakt auf, bevor Sie zu sammeln beginnen:

Wir behalten uns ebenso vor, einzelne Sachspenden je nach Bedarf an die Ukrainehilfe im Inland oder Ausland bzw. in der Lebensmittelausgabe LEA für armutsbetroffene Kärntner*innen weiterzuleiten.

Wohnen

Quartiere der Caritas

Derzeit werden von uns zwei Unterkünfte in Friesach und Feldkirchen für insgesamt knapp 100 Personen eingerichtet und demnächst bezugsfertig sein. Eine groß angelegte Sachspendenaktion für diese beiden Unterkünfte ist angelaufen. Herzlichen Dank an dieser Stelle, dass die Pakete in der Caféteria des Diözesanhauses entgegengenommen und vorsortiert werden.

Pfarren & Unterkünfte

Einige Pfarren wie Maria Saal, die Dompfarre Klagenfurt oder Spittal haben bereits Menschen aus der Ukraine aufgenommen.

Wenn Sie in Ihrer Pfarre ebenfalls Wohnraum zur Verfügung stellen wollen, beachten Sie bitte den Unterschied zwischen Privatquartiere oder um sogenannten Grundversorgungsquartiere. Wenn Sie freien Wohnraum zur Verfügung haben, melden Sie sich bitte bei Leo Kudlička. Er wird mit Ihnen gemeinsam prüfen, ob die Standards, die hierbei Voraussetzungen sind, erfüllt werden und kennt die Rahmenbedingungen, unter denen Quartiere zur Verfügung gestellt werden können.

Aktiv werden in Ihrer Pfarre

Unsere Bitte: Nehmen Sie Kontakt mit der Gemeinde auf und machen Sie sich ein Bild der Lage vor Ort. Wie viele Menschen sind bereits untergebracht? Wie ist ihre Situation? Wie kann die Pfarrgemeinde unterstützen? Rückfragen gerne an Leo Kudlička.

Spendenaktionen in der Pfarre

Viele Pfarren, Pfarrkindergärten, Firmgruppen, Bastelrunden und Religionslehrer*innen im Schulverbund sind bereits aktiv und sammeln gezielte Sachspenden oder veranstalten Benefizveranstaltungen (Konzerte, Coffee to help-, Verkaufsaktionen verschiedenster Art) zugunsten unserer Ukrainehilfe.

Ihrer Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt und jede Hilfe wird dringend benötigt! Falls Sie selbst eine Aktion starten wollen, aber unsicher sind, setzen Sie sich mit der Caritas in Verbindung: Daniela Juan, Mobil 0676 / 487 96 91, E-Mail: d.juan@caritas-kaernten.at

Dokumente zum Download

Selbstschutz - Tipps & Beratungstellen

Leider werden wir im Zuge des Ukrainekrieges auch mit Themen wie dem Menschenhandel konfrontiert. Wir haben hier einige Tipps zusammengestellt und auch Beratungsstellen aufgelistet, an die sich Betroffene wenden können. Bitte helft uns, diese extrem wichtige Information zu teilen: