Kinderbildung- und betreuung

Unbestritten ist, dass eine moderne Gesellschaft den Eltern, allen voran Müttern, ein qualitätsvolles Angebot zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu bieten hat.

Wir erkennen die bedarfsgerechte Bildung, Erziehung und Betreuung als einen Auftrag und verstehen uns als Dienstleistungsunternehmen mit klaren Strukturen. Diesbezüglich stehen wir mit vielen Gemeinden in sehr guter Kooperation. Zudem werden die Eltern mit ihren Kindern als Kunden angesehen. Eine nachhaltige Bildung und Erziehung der Kinder liegt uns sehr am Herzen. Im Fokus steht, die besten Startchancen für Kinder zu gewährleisten.

86

Standorte

werden mit Pfarren und weiteren Rechtsträgern der katholischen Kirche Kärnten betrieben.

4.416

Kinder

werden liebevoll auf ihrem Bildungweg begleitet.

574

Mitarbeiter*innen

arbeiten in den Einrichtungen.

Im Mittelpunkt unserer täglichen pädagogischen Arbeit steht das individuelle Kind in seiner Gesamtpersönlichkeit und mit seiner Einzigartigkeit.

Elisabeth Mattitsch,
Bereichsleiterin Kinder und Jugend

Neuigkeiten

21.06.2022

Wo Gesundheit großgeschrieben wird

Sie fördern gesunde Ernährung, Bewegung und Sicherheit: Bei einem dank Gesang und Tanz schwungvollen Fest nahmen der Pfarrkindergarten Köttmannsdorfer Spatzen und die örtliche Volksschule die Auszeichnungen des Landes als gesunde Kinderbildungseinrichtungen voll Freude entgegen.

25.04.2022

Zwei Kaffeeeinladungen mit großer Wirkung

Claudia Gorschegg, Leiterin des Pfarrkindergartens Köttmannsdorf/Kotmara vas, hält es mit dem bekannten Autor Erich Kästner: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“ Sie hat mit ihrem Team gemäß diesem Motto die Eltern zweimal zu einem Coffee to help eingeladen, also zu einer herzlichen Begegnung, zu Austausch und Kennenlernen. Dabei wurde nicht nur Kaffee ausgeschenkt, sondern gleichzeitig um Spenden für unsere Ukraine-Hilfe gebeten. Die schöne…

24.01.2022

Es wird Zeit - handelt doch

Unsere „Kinder und Jugend“-Bereichsleiterin, Elisabeth Mattitsch, erinnert anlässlich des „Tages der Elementarbildung“ am 24. Jänner 2022 daran, dass „jedes Kind einzigartig und wunderbar ist und die beste Bildung erhalten soll“. Es soll sich gesund und ganzheitlich entfalten können. Dazu braucht es andere Rahmenbedingungen.

Vernetzungspartner*innen

Wir begleiten Sie und Ihre Familie gerne auch in herausfordernden Lebenssituationen wie zum Beispiel in (sozialen und finanziellen) Notlagen mit den Hilfsangebote unserer anderen Bereiche.

Auch außerhalb der Caritas-Familie sind wir gut vernetzt: