Leitfaden für den Aufbau einer regionalen PfarrCaritas

© pixabay.de

  • Menschen ansprechen:
    Um etwas bewirken zu können, braucht es viele Hände, die mit-tun und Köpfe, die konstruktiv mitdenken. Die erste Aufgabe wird daher sein, Menschen zu finden und anzusprechen, die sich für soziale Themen und den Dienst am Nächsten interessieren.
  • Gemeinsames Treffen:
    Organisieren Sie ein gemeinsames Treffen für alle Interessierten.
  • Beim Treffen gemeinsam recherchieren:
    • Welche Gruppen von Menschen in unserem Pfarr-gebiet brauchen Hilfe? (Z.B. alte, einsame, kranke Menschen, Jugendliche ohne Perspektive, alleiner-ziehende Mütter, Obdachlose usw.)
    • Welchen dieser Menschengruppen können und wollen wir helfen?
    • Wie können wir diesen Menschen helfen? (Z.B. alte, einsame Menschen besuchen; Jugend-lichen Freizeitaktivitäten anbieten; Suchtberatung vermitteln; alleinerziehenden Müttern einen kosten-losen Babysitter-Service anbieten; Essensausgabe für Obdachlose, usw.)
    • Wer organisiert diese Hilfe konkret?
    • Welche Vereine oder Gruppen gibt es, mit denen wir kooperieren könnten?
  • Konkrete Umsetzung der Hilfsaktion:
    Überlegen Sie welche Personen für diese Aufgabe noch angesprochen werden könnten. Leiten Sie die ersten Schritte zur Umsetzung Ihrer Hilfsaktion ein.
  • Folgetreffen
    für den gemeinsamen Austausch organisieren

Sie brauchen Hilfe?

Dann melden Sie sich bei uns. Wir helfen Ihnen gerne!