Hilfe > Armut

Jeder siebente Mensch in Österreich ist von Armut und Ausgrenzung betroffen.

In Kärnten ist die Situation mit rund 79.000 Betroffenen nicht anders. Die Existenzsorgen und Nöte spielen sich meist hinter verschlossenen Türen ab.

Ein leerer Kühlschrank, abgetragene Kleidung, eine kalte Wohnung – für viele Kärntnerinnen und Kärnter tägliche Realität. Viel zu viele Menschen stehen am Monatsende vor der Frage, ob sie das restliche Geld für Essen oder Heizen ausgeben sollen.

Alleinerziehende, Familien mit zwei oder mehr Kindern und Langzeitarbeitslose sind besonders stark von Armut betroffen. Working Poor – also trotz Arbeit nicht mit dem Einkommen leben zu können – ist für 300.000 Menschen in Österreich bittere Wahrheit. Auch die Armutsgefährdungslücke ist in den letzten Jahren größer worden. Das bedeutet, dass arme Menschen zunehmend ärmer werden.

Sorge bereitet auch die Armut unter Kindern und Jugendlichen. So gibt es allein in Kärnten 10.000 Betroffene. Armut und vor allem Kinderarmut bedeuten einen schlechten Gesundheitszustand, soziale Isolation und eine eingeschränkte, schulische und kulturelle Teilhabe.

So hilft die Caritas Kärnten

Ein Drittel der Menschen, die zu uns in die Beratungsstelle kommen, hat nach Abzug der Fixkosten weniger als acht Euro täglich zur Verfügung. Acht Euro für Essen, Kleidung oder Babynahrung und Windeln. Die Menschen kommen nicht, um vielleicht wie früher Unterstützung für den Schulschikurs der Kinder zu erhalten. Heute geht es um Existenzielleres.

Unsere Sozialberatung hilft armutsbetroffenen Menschen auf mehrfache Weise – mit Beratung, der Erstellung einer Haushaltsrechnung und der Prüfung sozialrechtlicher Ansprüche, wie z. B. Mindestsicherung, Wohnbeihilfe und Familienzuschuss; mit finanziellen Überbrückungshilfen in Form von Kostenbeiträgen z. B. im Falle einer Delogierung oder Stromabschaltung; mit ,,carla“-Gutscheinen für Bekleidung und Haushaltswaren. Außerdem können Bedürftige dreimal in der Woche in der LEA (Lebensmittelausgabe) in der Kaufmanngasse 6 in Klagenfurt kostenlos einkaufen.

So können Sie Menschen in Not helfen

Ein Babypaket

Mit 20 Euro schenken Sie einer armutsbetroffenen Jungfamilie die Erstausstattung für ihr Baby – mit Babynahrung, Windeln und Kleidung.

Schultasche voller Zukunft

Mit 25 Euro leisten Sie eine finanzielle Unterstützung für Schulmaterialien und -ausflüge an Kinder aus sozial benachteiligten Familien.

Einmal Heizen

Mit 30 Euro ermöglichen Sie einen Heizkostenzuschuss und eine Energieberatung für eine Familie, die sich das Heizen nicht mehr leisten kann.

Caritas-Kräutertee

Eine köstliche Mischung für kalte Tage - 100% Bio

Preis/Packung: 3,50 Euro
Vom Verkaufspreis geht ein Euro an die Inlandshilfe

Bestellung unter:
0463/555 60 - 66 oder k.teichmann-klune(at)caritas-kaernten.at  

#keksehelfen

Kostenlose Keksausstecher bestellen, Kekse backen und gegen eine Spende in Ihrem Umfeld verteilen. Der Erlös geht an Familien in Not in Kärnten.

Bestellung unter:
0463/555 60 -31 oder s.bachler(at)caritas-kaernten.at

Aktion Kilo

Am 16. November steht ein riesengroßer, leerer Einkaufswagen am Klagenfurter Heuplatz. Die Bitte der youngCaritas: "Helfen Sie uns, den Wagen mit langhaltbaren Lebensmitteln und Hygieneartikeln zu füllen!"

Weitere Informationen finden Sie hier.

Alle Aktionen auf einen Blick