Eine Mitarbeiterin der Caritas berät eine Gruppe von Frauen in einer schweren Situation.

Stress, Isolation oder Krankheit sind ebenso Facetten von Not. Unsere Beratungsstellen sind für Sie da.

Männerberatung

Drei junge Burschen lächeln in die Kamera und zeigen dabei einen Daumen-hoch.

Von Mann zu Mann: Wir unterstützen Männer und Burschen, schwierige und krisenhafte Lebenssituationen konstruktiv zu bewältigen und anstehende Probleme zu lösen.

Wir sind ein Team von Männern, die in unterschiedlichen Berufsfeldern arbeiten und integriert sind. Wir begleiten Sie auf der Suche nach einem neuen Selbstverständnis in Ihrer Rolle als Mann oder als (werdender) Vater. Wir bieten Ihnen professionelle Hilfe auf dem Weg zu einem gewaltfreien Leben an – egal, ob Sie Opfer oder Täter sind.

Verschwiegenheit

Unsere Beraterinnen und Berater sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Sie können die Beratung auch anonym in Anspruch nehmen.

Terminvereinbarung

Sollten Sie Hilfe in Anspruch nehmen wollen oder nähere Informationen brauchen, dann kontaktieren Sie bitte einen unserer Standorte.

Die Männerberatung bietet professionelle Hilfe bei:

  • Lebenskrisen
  • Schwierigkeiten in der Partnerschaft
  • Gewalt
  • Erziehungsproblemen
  • Fragen zu Eherecht, Obsorge, Unterhalt, Kontaktrecht
  • Schwierigkeiten am Arbeitsplatz
  • Sexuellen Problemen
  • Psychischen Schwierigkeiten

Verpflichtende Elternberatung § 95 Abs. 1a AußStrG

Seit 1. Februar 2013 ist vor einer einvernehmlichen Scheidung für Eltern minderjähriger Kinder eine Beratung vorgesehen. Das Gesetz (§95 Außerstreitgesetz) schreibt dabei vor, dass sich die Eltern über die "spezifischen aus der Scheidung resultierenden Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder" beraten lassen.

Die § 95 Beratung ist kostenpflichtig. Für eine Paarberatung bezahlen Sie € 96,00, für eine Einzelberatung € 64,00. Zur Terminvereinbarung kontaktieren Sie bitte einen unserer Standorte. 

Kosten für psychosoziale Beratung

Nur ein Teil der Beratungskosten wird durch Förderungen abgedeckt. Wir ersuchen Sie daher um einen freiwilligen Kostenbeitrag im Rahmen Ihrer Möglichkeiten. Ihr Kostenbeitrag unterstützt uns im Bemühen, trotz Kürzung der Fördermittel, ausreichend Beratungen mit kurzen Wartezeiten anzubieten.

Wenn Ihre wirtschaftliche Situation einen Beitrag derzeit nicht erlaubt, können Sie die Beratung gerne auch kostenlos in Anspruch nehmen.

Gefördert von

Unsere Einrichtung wird vom Kanzleramt für Frauen, Familien und Jugend gefördert.