Regionalprogramm gegen Jugendarbeitslosigkeit am Westbalkan

Die Jugendarbeitslosenzahlen am Westbalkan steigen stetig an und liegen im Durchschnitt zwischen 30 und 60 Prozent, in einigen ländlichen Regionen herrscht eine 100-prozentige Jugendarbeitslosigkeit. Maßgeblich verantwortlich dafür sind Bildungssysteme, die nicht auf die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes vorbereiten; mangelnde Möglichkeiten, berufliche Erfahrungen bereits vor der Arbeitssuche zu sammeln; außerdem Vorurteile, die Mädchen oder Jugendliche aus einer Minderheit daran hindern, den Beruf ihrer Wahl zu ergreifen – bis zu den Hoffnungen, die durch Arbeitsmöglichkeiten im Ausland hervorgerufen werden. Ein länderübergreifendes Regionalprogramm diverser Caritas-Organisationen unterstützt Jugendliche und junge Erwachsene am Westbalkan dabei, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlangen, die den Arbeitseinstieg erleichtern.

Unser Ziel ist es, Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Übergang von der Schule in das Erwerbsleben zu ermöglichen, damit sie ihre Zukunft selbst gestalten können und Raum zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten und Fertigkeiten finden. Der Fokus der gezielten Maßnahmen liegt auf der Förderung einer „Social Economy“, einer sozialen und nachhaltigen Wirtschaft. Um unsere Ziele zu erreichen, wurde gemeinsam mit lokalen PartnerInnen und ExpertInnen einen regionaler Ansatz entwickelt, der das Problem der Jugendarbeitslosigkeit von verschiedenen Seiten angeht.

Die Caritas Kärnten kooperiert im Rahmen des Regionalprogrammes mit der Caritas Kosovo und deren lokalen Partner-Organisationen.

  • Tini bei der Arbeit am heimischen Bauernhof.

  • Projektreferentin Theresa Sacher mit Tini auf dem elterlichen Bauernhof.

  • Tini mit seinen Eltern.

  • Projektreferentin Theresa Sacher im Gespräch mit Jugendlichen, die vom Programm profitieren.

  • Jugendliche im Kosovo verbessern durch Bildung ihre Berufs-Chancen

YOUR JOB

Regionalprogramm für Jugendliche am Westbalkan

Die Ziele des Programms und unsere konkreten Angebote für die Jugendlichen am Westbalkan finden Sie hier.

Das Programm finden Sie auch auf Facebook.

Das Projekt kurz zusammengefasst

Helfen Sie uns helfen!

Unterstützt von

Das Projekt ist Teil einer länderübergreifenden Kooperation, welche von der Österreichischen Entwicklungshilfe mitfinanziert wird.