Ihre Spende = Meine Zukunft

Die Zukunft von Millionen Kindern weltweit ist durch die Corona-Krise noch unsicherer geworden. Durch die wirtschaftlichen Auswirkungen und das fehlende soziale Netz in vielen Ländern verschärft sich die Armut. Wir lenken den Blick auf diese Not.

Helfen Sie uns dabei Kindern trotz der Pandemie Bildung und eine chancenreiche Zukunft zu ermöglichen. 

Ein junges Mädchen mit blonden Zöpfen lächelt.
Kinder in Not

Gemeinsam Kindern in Not ein bisschen Wärme schenken.

Herausforderungen der Bildung in unseren Projektländern

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde die Bildung einer ganzen Generation weltweit unterbrochen. Während Schüler*innen in Österreich meist einen Internetzugang und das Glück eines ungestörten Platzes zum Lernen haben, stellt die Pandemie vor allem Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien vor unverhältnismäßig große Schwierigkeiten.

Die Pandemie trifft besonders die Lebenswelt der Kinder

Die Kinder dieser Welt sind diejenigen, die eines Tages die großen Herausforderungen unserer Zeit in Angriff nehmen werden müssen. Jedes Kind muss jetzt die Chance bekommen, in Sicherheit und Geborgenheit aufzuwachsen und Lernen zu können. Damit können sie eines Tages ein unabhängiges, glückliches Leben als verantwortungsvolle*r Erwachsene*r führen. (*Name geändert)

Kosovo

Doni*, ein Bub mit schwerer körperlicher Beeinträchtigung im Kosovo, vermisst die wöchentlichen Hausbesuche der Caritas-Therapeut*innen.

Syrien

Dem vierjährigen Nael*, einem syrischen Flüchtlingskind, fehlen neben den sozialen Kontakten vor allem die täglichen Mahlzeiten in der Kinderkrippe in Damaskus.

Kenia

Adissa* besucht die Tiigo Schule in Kenia, hatte jedoch monatelang keinen Schulunterricht und wünscht sich sehnlichst den Zugang zu Online-Learning.

So helfen wir Kindern in der Corona-Krise

Wir sind in unseren Projekten bemüht, Bildung trotz der Covid-19 -Einschränkungen weiterhin möglich zu machen. Wir engagieren uns in Kärnten für Kinder aus sozial benachteiligten Familien und für die ärmsten Kinder in der Welt, unter anderem für Mädchen und Buben im Kosovo, in Syrien und Afrika. Und ermöglichen ihnen ausreichend Essen, ein sicheres Zuhause, liebevolle Betreuung und Bildung: 

  • Wie Doni* werden 70 Kinder mit Beeinträchtigung in Prizren/Kosovo von klein auf gefördert, auf ihrem Bildungsweg professionell und therapeutisch begleitet und ihr Schulumfeld inklusiver gestaltet.
  • Wie für Nael* bieten wir in Kooperation mit der Caritas Salzburg in der Tagesstätte der Franziskanerinnen in Damaskus/Syrien rund 50 sudanesischen und syrischen Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren einen Betreuungsplatz in sicherer, geschützter Umgebung sowie psychologische Unterstützung.
  • Wie für Adissa* ist Homeschooling nicht für alle Kinder greifbar. Auch in den Slums von Nairobi/Kenia fehlt der Platz, die Internetverbindung. Eltern können oft selbst nicht lesen oder schreiben oder sind – trotz Verboten – unterwegs, um die Familie durch Gelegenheitsjobs irgendwie ernähren zu können. Der Hunger ist für sie bedrohlicher als das Corona-Virus. Unsere Lernboxen, die an die Kinder im Slum verteilt werden, wurden nun adaptiert. – Neben Lernunterlagen mit Lebensmittelpaketen, Schutzmaterial wie Masken und Desinfektionsmittel und Aufklärung zu Covid-19.

Jedes Kind ist gleich viel wert und verdient eine Chance auf eine geglückte Zukunft. Geben wir den Kindern gemeinsam Halt und Hoffnung!

So können Sie helfen

  • Mit 25 Euro schenken Sie einem Kind in den ärmsten Regionen der Welt eine Lernbox mit wichtigen Lernmaterialien- und Unterlagen.
  • Mit 30 Euro ermöglichen Sie einem Kind Zugang zu Bildung.

Kinder dieser Welt stärken

Unser Ziel ist klar: Gemeinsam wollen wir Kinder stärken. Wir wollen ihnen geben, was sie am dringendsten brauchen: ein sicheres Zuhause, eine warme Mahlzeit, Zeit zum Lernen und eine liebevolle Betreuung. Jedes Mädchen und jeder Junge hat das Recht auf eine unbeschwerte Kindheit. Mit einer Patenschaft für Kinder ermöglichen Sie planbare und langfristige Hilfe. 

Patenschaft für Kinder