Zwei Bäcker kneten den Brotteig auf der Arbeitsplatte durch.

© Daniel Gollner

Back Ma’s - Brot belebt - Uganda/Kotido

Eine Wirtschaftspartnerschaft ermöglicht es die Ernährungssituation sowie die Einkommensmöglichkeiten der Bevölkerung nachhaltig zu verbessern.

Wenn Nahla (Name geändert), 5, von ihrem langen Fußmarsch zum weit entfernten Brunnen zurückkehrt, ist sie erschöpft und muss sich erst einmal ausruhen. Hitze, heißer Sand, müde bloße Füße. Nahla kennt es nicht anders. Aber, bald soll es gutes, frisches Brot aus Kotido geben, auch für sie. Weil es in weitem Umkreis keine Bäckerei gab, haben wir mit den Partner*innen vor Ort ein Konzept entwickelt, das die Ernährungssituation sowie die Einkommens- möglichkeiten der Bevölkerung verbessern soll.

Das Wirtschaftspartnerschaftsprojekt Back Ma’s International – Strategische Allianz gründet und betreibt ökologische und nachhaltige Sozialbetriebe (Bäckereien und Cafés) in Afrika und Osteuropa. Nach einer Anschubfinanzierung sollen sich die Betriebe langfristig selbstständig tragen – und so Arbeits- und Ausbildungsplätze sichern.

Wir kooperieren in Kotido, Uganda, mit unserem langjährigen Projektpartnern, den Mill Hill Brüdern, und dem österreichischen Unternehmen Gragger Social Business GmbH (GSB). Die gemeinsam neu gebaute Bäckerei kann sich nicht nur sehen lassen, sie belebt die Umgebung und bringt Brot, Arbeit und Ausbildung. Brot für die umliegende Bevölkerung, aber auch für Pfarren und Schulen in der Umgebung. Arbeit und Ausbildung für die derzeit vier Angestellten und demnächst für zwei Auszubildende. Die Rohmaterialien werden bei lokalen Bauern gekauft. Die Gewinne der Bäckerei werden in Sozialprojekte investiert.

Zweite Bäckerei in Moroto

Die Back Ma’s Bäckerei in Moroto, Uganda konnte im März 2022 nach eineinhalb Jahren Bauzeit Corona bedingt etwas verspätet in Betrieb gehen. Der österreichische Bäcker Josef war im März einen Monat vor Ort um das Personal zu schulen. In dieser Zeit lernten sie nicht nur backen, sondern auch die richtige Benutzung des Spezialofens, der ohne Strom und Diesel betrieben wird. Im Moment werden acht Bäcker*innen ausgebildet und haben somit eine sichere Lehrstelle. Zur Zeit wird am Konzept eines inkludierten Cafes gearbeitet, welches zum besseren Straßenverkauf dienen soll. Das Cafe soll im Sommer eröffnen und weiteren Personen einen Arbeitsplatz bzw. eine Ausbildung garantieren.

Eröffnung der Bäckerei in Kotido

Arbeitsplätze

Die Bäckerei bietet vier Angestellten und zwei Auszubildenden Arbeit.

Eröffnung der Bäckerei

Ehemaliger Caritasdirektor und jetziger Bischof von Kärnten, Josef Marketz, war bei der Eröffnung der Bäckerei dabei.

Eröffnung der Bäckerei

Der erste Kuchen wird feierlich angeschnitten.

Eröffnung der Bäckerei

Das erste gebackene Brot der Bäckerei.

Back Ma’s Bäckerei in Moroto

Die zweite Bäckerei in Uganda konnte eröffnet werden.

Back Ma’s Bäckerei in Moroto

Besichtigung der neuen Bäckerei in Moroto bei einem Projektbesuch in Uganda.

Back Ma’s Bäckerei in Moroto

Wir unterstützen die Menschen vor Ort in Uganda auch mit Ziegen und dem Wissen über die Tiere.

Back Ma’s Bäckerei in Moroto

Der neue Spezialofen der Bäckerei kann ohne Strom und Diesel betrieben werden.

Helfen Sie uns helfen

Das Projekt auf einem Blick